zur Übersicht Mediathek
22.10.2019
60 Jahre Opel Kapitän P 2,6
1 von 11

1959 startet der Opel Kapitän P 2,6 (Publikumspremiere auf der Frankfurter IAA im September) nach nur wenige Monate währender Entwicklungszeit in neuem Design mit mehr Hubraum.

© Foto: Opel
2 von 11

Mit 1.600 Händlern erreicht das Opel-Netz fast den Stand von VW (1.650 Händler) und fast drei Mal mehr als Mercedes.

© Foto: Opel
3 von 11

Serienmäßig ist der Kapitän als Sechssitzer zugelassen.

© Foto: Opel
4 von 11

Weibliche Zielgruppe: Immer mehr Frauen machen den Führerschein.

© Foto: Opel
5 von 11

Der bis aufs Jahr 1936 zurückgehende Reihen-Sechszylinder bekam eine finale Vergrößerung von 2,5 auf 2,6-Liter und mehr Motorleistung von nun 66 kW/90 PS.

© Foto: Opel
6 von 11

Opel bot Ende 1960 optional einen aus Detroit adaptierten, sanft und komfortabel schaltenden Dreigang-Vollautomaten an, für den sich fortan jeder dritte Kapitän-Käufer entschied.

© Foto: Opel
7 von 11

Im Vergleich zum direkten Konkurrenten Mercedes 220 konnte Opel zeitweise mehr als doppelt so viele Einheiten vom Kapitän P 2,6 absetzen.

© Foto: Opel
8 von 11

Der Opel Kapitän machte im Schnee ...

© Foto: Opel
9 von 11

... aber auch am Strand eine gute Figur.

© Foto: Opel
10 von 11

Nachdem Opel auch den bürgerlichen Rekord repräsentativer einkleidete, war es keine Überraschung mehr, dass die Marke mit dem Blitz in den Verkaufszahlen bis auf VW alle abhängte.

© Foto: Opel
11 von 11

Den Kapitän gab es bereits für unter 10.000 Mark.

© Foto: Opel

Weitere aktuelle Bilder & Videos

0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!