zur Übersicht Mediathek
02.07.2019 | 1.970 Aufrufe
Abarth 595 EsseEsse (2020)
1 von 5

Der neu aufgelegte Abarth 595 EsseEsse in der Jubiläumsausgabe zum 70. Geburtstag der Marke (ab 29.690 Euro) besticht durch einen Sound (Akrapovic-Abgasanlage), der in der Welt der Kleinstwagen seinesgleichen sucht. 

© Foto: Abarth
2 von 5

Grundsätzlich sind die Bausteine des stärksten Abarth nicht neu, aber eben neu gemischt: Den 1,4 Liter große Vierzylinder-Turbo mit 132 kW / 180 PS mit einem Normverbrauch von 6,7 Litern gibt es auch in anderen 595ern – im neuen EsseEsse allerdings ist das Umfeld merklich modifiziert.

© Foto: Abarth
3 von 5

So präsentieren sich die Pedale mit Carbon-Beschlag, und die Sportsitze weisen besonders ausgeprägte Wangen auf, um die Passagiere auch bei noch so hohen Querbeschleunigungswerten in der Mittelbahn zu halten.

© Foto: Abarth
4 von 5

Landstraßentempo erreicht der extrovertierte Italiener nach 6,7 Sekunden. Am wohlsten fühlt sich der 595 auf kurvigem Geläuf, dem er dank direkter Lenkung präzise folgt. 

© Foto: Abarth
5 von 5

Mit einer kleinen Anfahrschwäche legt der 1,1 Tonnen schwere Zwerg los, um dann, sobald der Garrett-Lader Abgasstrom abbekommt, mit den Vorderrädern zu scharren.

© Foto: Abarth
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!