zur Übersicht Mediathek
31.03.2017
Mercedes-AMG GT Roadster
1 von 9
Ein auffälliges Detail der Front des GT Roadster ist der Panamericana-Kühlergrill.
© Foto: Mercedes-Benz
2 von 9
Der rennsportliche Sound kommt aus den beiden verchromten, parallelogrammförmigen Endrohren des Auspuffs.
© Foto: Mercedes-Benz
3 von 9
Die 15 verchromten, senkrecht gestellten Streben des Kühlergrills sehen toll aus, zwei Elektromotoren öffnen und verschließen zudem die Lufteinlässe in der Frontschürze.
© Foto: Mercedes-Benz
4 von 9
Angesichts der mindestens 1.670 Kilogramm Leergewicht kann von Leichtbau beim Frischluft-GT sicherlich nicht die Rede sein.
© Foto: Mercedes-Benz
5 von 9
Die Preise starten bei 129.180 Euro für den GT Roadster mit 350 kW / 476 PS, für den stärkeren GT C Roadster mit 410 kW / 557 PS muss man mindestens 160.650 Euro auf den Tisch des Händlers legen.
© Foto: Mercedes-Benz
6 von 9
Viel Platz für Kleinkram bietet der Innenraum des GT Roadsters nicht.
© Foto: Mercedes-Benz
7 von 9
Edel, aufgeräumt und sportlich präsentiert sich der Arbeitsplatz im GT Roadster.
© Foto: Mercedes-Benz
8 von 9
In schnell gefahrenen Kurven halten die hervorragend ausgeformten Sportledersitze die Insassen immer schön in Position.
© Foto: Mercedes-Benz
9 von 9
Ende April 2017 kommt der Mercedes-AMG Roadster in Deutschland auf dem Markt.
© Foto: Mercedes-Benz
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!