zur Übersicht Mediathek
03.03.2020
VW ID.4 (2021)
1 von 5

Mit dem Kompakt-SUV ID.4 erweitert VW noch dieses Jahr seine neue Elektroauto-Familie. Wie die kurz vor Marktstart stehende Steilhecklimousine ID.3 basiert der Neue auf dem modularen Elektrobaukasten, der unterschiedliche Antriebs- und Batterievarianten zulässt. 

© Foto: VW
2 von 5

Optisch orientiert sich der ID.4 an der im Vergleich mit den konventionellen Modellen etwas rundlicheren Formensprache der VW-Elektroautos. Im Vergleich mit der vorangegangenen Studie ID Crozz fällt das seriennahe Modell jedoch deutlich weniger coupéhaft aus.

© Foto: VW
3 von 5

Zum Start gibt es eine Ausführung mit Heckantrieb, später folgt ein Allradmodell. Als maximale Reichweite des ID.4 gibt VW rund 500 Kilometer an – knapp 50 Kilometer weniger als beim kleineren ID.3. Im Bild eine Studie des ID.4.

© Foto: VW
4 von 5

Genaue technische Daten nennt VW anlässlich der nun erfolgten Premiere einer sehr seriennahen Studie nicht. Motoren und Akkupakete dürften sich am ID.3 orientieren, dessen Spitzenversion 150 kW/204 PS stark ist und bis zu 77 Kilowattstunden elektrische Energie speichert. Im Bild eine Studie des VW ID.4.

© Foto: VW
5 von 5

Preise sind noch nicht bekannt, dürften aber im Bereich von 35.000 bis 40.000 Euro starten. Im Bild die Frontscheinwerfer der Studie VW ID.4.

© Foto: VW
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!