zur Übersicht Bilder & Videos
27.09.2017 | 1.015 Aufrufe
Aston Martin DB11 V8 Fahrbericht
1 von 8
Der Verzicht auf vier Zylinder geht mit einem Plus an Sportlichkeit einher, schließlich lasten auf dem Vorderwagen gut 115 Kilogramm weniger, was auch die Gewichtsverteilung beeinflusst.
© Foto: Aston Martin
2 von 8
Der DB11 V8 ist etwas direkter als sein großer V12-Bruder, die Lenkung einen Tick straffer, der Fahrer ein bisschen mehr mittendrin als nur dabei.
© Foto: Aston Martin
3 von 8
Ein sanfter Druck aufs Gaspedal reicht, schon schnurrt das Coupé los und die beiden Turbolader nehmen ihre Arbeit auf.
© Foto: Aston Martin
4 von 8
Bei aller Leichtigkeit, mit der der Viersitzer auf der Geraden zu Höchstleistungen aufläuft und sich in die nächste Kurve wirft, darf man aber nicht vergessen: Auch der V8 wiegt leer immer noch stolze 1.705 Kilogramm.
© Foto: Aston Martin
5 von 8
Das ESP auszuschalten sollte man nur den Profis überlassen – selbst bei "nur" 184.000 Euro brutto wäre es um jeden Kratzer in dem atemberaubend schönen Blechkleid schade.
© Foto: Aston Martin
6 von 8
Der Innenraum des Aston Martin DB11 ist mit reichlich Leder ausgekleidet.
© Foto: Aston Martin
7 von 8
Der 4,0-Liter-Achtzylinder von AMG leistet im DB11 510 PS und 675 Newtonmeter Drehmoment.
© Foto: Aston Martin
8 von 8
Ab Herbst wartet der Aston Martin DB11 mit V8-Motor für mindestens 184.000 Euro brutto auf solvente Käufer.
© Foto: Aston Martin
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!