zur Übersicht Bilder & Videos
29.04.2019 | 1.262 Aufrufe
Aston Martin DBS Superleggera Volante (2020)
1 von 8

Den DBS Superleggera bietet Aston Martin ab Sommer 2019 auch als Volante an.

© Foto: Aston Martin
2 von 8

Im Gegenzug für den Mindest-Kaufpreis von 295.500 Euro, der knapp 20.000 Euro über dem des Coupés liegt, erhält der Kunde 533 kW/725 PS und 900 Newtonmeter Drehmoment, die ein 5,2-Liter-Turbo-V12 allein an die Hinterräder leitet.

© Foto: Aston Martin
3 von 8

In Kombination mit der Achtgang-Automatik von ZF soll der Sprint des trotz des Einsatzes von Carbonbauteilen 1,9 Tonnen schweren Volante 3,6 Sekunden dauern, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 340 km/h. 

© Foto: Aston Martin
4 von 8

Auf gehobenem Niveau bewegt sich auch der Verbrauch, den der Hersteller mit 14 Liter pro 100 Kilometer angibt.

© Foto: Aston Martin
5 von 8

Das sportliche Arsenal des offenen DBS Superleggera umfasst ein Adaptiv-Fahrwerk, 21-Zoll-Räder und eine Carbon-Keramik-Bremsanlage, die vorne 410er- und hinten 360er-Scheiben bietet. 

© Foto: Aston Martin
6 von 8

Um die Kraft auch auf die Straße zu bekommen, setzt Aston Martin wie beim Coupé zudem auf jede Menge Abtrieb. 

© Foto: Aston Martin
7 von 8

Zur Serienausstattung gehören unter anderem Sportledersitze.

© Foto: Aston Martin
8 von 8

Außerdem gibt es eine Klappen-Abgasanlage, welche die Insassen des Volante mit einer noch eindrucksvolleren Klangkulisse als beim Coupé versorgen dürfte.

© Foto: Aston Martin
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!