zur Übersicht Mediathek
06.05.2020
BMW Alpina D3 S (2021)
1 von 8

BMW-Veredler Alpina erweitert sein Angebot der neuen 3er-Familie um die Dieselversion D3 S. Sie ist als Limousine wie auch als Touring erhältlich.

© Foto: Alpina
2 von 8

Herzstück des D3 S ist ein Dreiliter-Reihensechszylinder, der 261 kW / 355 PS sowie 730 Newtonmeter bereitstellt. Erstmals kommt in einem Alpina die BMW Mild-Hybrid-Technologie zum Einsatz, die besonders im unteren Drehzahlbereich einen spürbaren Leistungsschub erzeugen soll.

© Foto: Alpina
3 von 8

Der mindestens 70.500 Euro teure Mittelklasse-Sportler zeichnet sich durch gemäßigten Verbrauch bei hohen Fahrleistungen sowie eine umfangreiche Ausstattung aus. 

© Foto: Alpina
4 von 8

Als Stufenheck benötigt der Zweitonner in Kombination mit einer Achtgang-Automatik und Allradantrieb für den Sprint auf 100 km/h 4,6 Sekunden, maximal sind 273 km/h möglich.

© Foto: Alpina
5 von 8

Mit 4,8 Sekunden und 270 km/h etwas langsamer ist die um 1.400 Euro teurere Kombiversion Touring. 

© Foto: Alpina
6 von 8

Unter anderem dank Mildhybrid-Technik verbraucht der Diesel im realitätsnahen WLTP-Messzyklus 7,6 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer.  

© Foto: Alpina
7 von 8

Neben gehobener Leistung bietet der Diesel-Alpina eine umfangreiche Ausstattung.

© Foto: Alpina
8 von 8

Sie umfasst unter anderem das Sportfahrwerk des 300 km/h schnellen B3, 19-Zoll-Räder, Abstandstempomat, 3-Zonen-Klimaautomatik, Parkpiepser, Rückfahrkamera, Lenkrad- und Sitzheizung, Sportsitze und Sportdifferenzial.

© Foto: Alpina
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!