zur Übersicht Mediathek
25.02.2019 | 3.439 Aufrufe
Cupra Formentor
1 von 8

Cupra will mehr sein als ein extra sportlicher Seat-Ableger. In Genf zeigt die neue Marke nun die Studie eines ersten eigenen Modells.

© Foto: Seat
2 von 8

Das "Formentor" genannte SUV-Coupé orientiert sich optisch am Mittelklasse-Crossover Seat Tarraco, kommt aber im Detail deutlich aggressiver daher.

© Foto: Seat
3 von 8

Mit seiner abfallenden Dachlinie soll das SUV mehr Dynamik ausstrahlen.

© Foto: Seat
4 von 8

Für den Antrieb sorgt ein Plug-in-Hybrid mit 180 kW/245 PS, der 50 Kilometer rein elektrische Fahrt ermöglichen soll.

© Foto: Seat
5 von 8

Die Endrohre sind ein Indiz für hohe Motorleistung - auch wenn es einmal Zeiten gab, wo nur ein waschechter V8 oder V12 vier Endrohre tragen durfte.

© Foto: Seat
6 von 8

Die Serienversion des sportlich ausgelegten SUV könnte im kommenden Jahr starten.

© Foto: Seat
7 von 8

Scharf geschnittene Sporsitze, die in ihrem Design an das Cupra-Logo erinnern - wohl kein Zufall.

© Foto: Seat
8 von 8

Erst Anfang 2018 wurde die eigenständige Marke Cupra gegründet.

© Foto: Seat
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!