zur Übersicht Bilder & Videos
13.03.2019 | 2.315 Aufrufe
Fiat Concept Centoventi
1 von 10

Der Fiat Centoventi will das E-Auto revolutionieren.

© Foto: Fiat
2 von 10

Der Centoventi fährt bis zu 500 Kilometer weit.

© Foto: Fiat
3 von 10

Der betont erschwinglich gehaltene Stadtwagen kann dank modularer Auslegung ...

© Foto: Fiat
4 von 10

... dem eigenen Geschmack und dem eigenen Reichweitenbedarf angepasst werden.

© Foto: Fiat
5 von 10

Auch eine Version als Freizeit-Mobil ist denkbar.

© Foto: Fiat
6 von 10

Das recht klassisch gestaltete Steilheckmodell erinnert auf den ersten Blick an Fiats erfolgreiche Zeiten mit den Massenmodellen Uno und Panda I.

© Foto: Fiat
7 von 10

Damit Käufer das Auto zum persönlichen Einzelstück machen können, gibt es eine Auswahl an verschiedenen Beklebungen, Stoßfängertypen und Dachmodulen.

© Foto: Fiat
8 von 10

Gekonnter Material-Mix im Fiat Centoventi

© Foto: Fiat
9 von 10

Das Zentralinstrument ist nicht Serie. Im Basismodell wird es durch das persönliche Smartphone ersetzt.

© Foto: Fiat
10 von 10

Auch wenn es sich beim Centoventi um eine Studie handelt, meint Fiat das Konzept offenbar durchaus ernst. Der Hersteller spricht relativ konkret von einer Zukunft und bewirbt das Modell als preiswertestes Batterie-Elektroauto auf dem Markt.

© Foto: Fiat
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!