zur Übersicht Bilder & Videos
06.09.2017 | 2.285 Aufrufe
IAA 2017 - Teil 2
1 von 18
Die zweite Generation des Dacia Duster gibt sich in Frankfurt ihr Stelldichein.
© Foto: Dacia
2 von 18
Mit dem Portofino stellt Ferrari den Nachfolger des California T vor.
© Foto: Ferrari
3 von 18
In den USA ist der geliftete Ford Mustang bereits erhältlich. Nach Europa dürfte er Anfang 2018 kommen.
© Foto: Ford
4 von 18
Nochmals aufgefrischt: der Ford Ecosport, hier in der neuen "ST-Line"-Ausführung
© Foto: Ford
5 von 18
Honda präsentiert den optisch leicht überarbeiteten Jazz in Frankfurt.
© Foto: Honda
6 von 18
Mit dem Kona rundet Hyundai sein ohnehin schon großes SUV-Angebot nach unten ab.
© Foto: Hyundai
7 von 18
Mit dem Fastback baut Hyundai Anfang 2018 das Angebot der i30-Baureihe weiter aus.
© Foto: Hyundai
8 von 18
Noch in diesem Jahr kommt der sportliche Hyundai i30N in den Markt.
© Foto: Hyundai
9 von 18
Ebenfalls ein völlig neues SUV-Modell ist der Jaguar E-Pace.
© Foto: Jaguar
10 von 18
Viel Platz für Gepäck: Jaguars XF gibt es künftig wieder als Kombiversion Sportbrake.
© Foto: Jaguar
11 von 18
575 PS stark: Der neue Jaguar XJR575
© Foto: Jaguar
12 von 18
Kia fährt zur IAA mit dem farbenfrohen Stonic vor.
© Foto: Kia
13 von 18
Schöne Aussicht: Mit einem sehenswerten Konzeptauto gibt Kia einen ersten Ausblick auf den neuen Ceed.
© Foto: Kia
14 von 18
Der Mercedes-Maybach Vision 6 dürfte zu den besonders umschwärmten Exponaten der IAA gehören.
© Foto: Daimler
15 von 18
Nissan-Gene trägt die neue X-Klasse von Mercedes.
© Foto: Mercedes-Benz
16 von 18
Mercedes hat das S-Klasse Cabriolet aktualisiert.
© Foto: Daimler
17 von 18
Möglicherweise zeigt Mercedes auf der IAA die Serienversion des GLC F-Cell.
© Foto: Daimler
18 von 18
Gleich zwei Modellvarianten zeigt Mercedes von der V-Klasse.
© Foto: Mercedes-Benz
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!