zur Übersicht Bilder & Videos
19.12.2018 | 1.585 Aufrufe
Jahresrückblick 2018 - Bauprojekte im Autohandel
1 von 12
Alle BMW-Marken unter einem Dach, 45 Hebebühnen und automatisierte Radlogistik – in Augsburg errichtet die Handelsgruppe Reisacher ein Autohaus der Superlative. Der Spatenstich erfolgte Anfang Dezember. Die Fertigstellung ist für Anfang 2020 geplant.
© Foto: Autohaus Reisacher
2 von 12
Auto Heusel hat Ende Oktober in Metzingen ein Classic Center in Betrieb genommen. Das moderne Gebäude bietet Showroom, Werkstatt und Tiefgaragenstellplätze. Auf letzteren können Oldtimer-Fans ihre Wagen unterstellen und diese rund um die Uhr mittels personalisierter Chipkarte für eine spontane Ausfahrt abholen.
© Foto: Auto Heusel
3 von 12
Als einer der ersten Mercedes-Partner in Deutschland hat die Schade Gruppe am Standort Eisenach die neue Markenarchitektur "MAR2020" realisiert. Bei Schade in Eisenach kommen nun auch Produktexperten zum Einsatz, die Interessenten die Besonderheiten der Modelle und ihre Technologien direkt am Fahrzeug oder auf digitalen Geräten und Bildschirmen erklären.
© Foto: Tobias Kromke/Autohaus Schade
4 von 12
Die Feser-Graf Gruppe eröffnete im Oktober in Magdeburg zwei Vollfunktionsbetriebe für die Marken Skoda und Seat. Die beiden Betriebe sind dank ihrer modernen Ausstattung zukunftsweisend für die Gruppe. Auf einer Gesamtfläche von circa 15.000 Quadratmetern werden alle Verkaufs-, Service- und Mobilitätsleistungen von Skoda uns Seat erbracht.
© Foto: Papadopoulos Associates
5 von 12
Die Autopräsentation im Einkaufszentrum ist ein wachsender Branchentrend. Die Hessengarage hat im September im Einkaufszentrum "Forum Hanau" den ersten Extended Virtual Reality Store (XR) für die Marke Ford eröffnet. Die Idee: Auf kleinstem Raum ein "maximales virtuelles Produkterlebnis" bieten. Zum Einsatz kommen Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) und Online Reality (OR).
© Foto: Jörg-Peter Hohmann/Autoactiva
6 von 12
Im August ist der erste Volkswagen City Store in Deutschland gestartet. In einer der besten Lagen des Alstertal Einkaufszentrums (AEZ) in Hamburg haben Besucher auf 130 Quadratmetern die Möglichkeit, die Marke Volkswagen kennenzulernen, Autos zu konfigurieren aber auch Servicetermine zu buchen. Im ganzen Schauraum gibt es nur ein Auto. Volkswagen City arbeitet hier mit dem Autohaus Petschallie zusammen.
© Foto: VW
7 von 12
2018 feierte die Autohaus-Bauszene auch ein Jubiläum: Seit nunmehr 40 Jahren implementiert der Dortmunder Ladenbauer Dula anspruchsvolle Schauraum-Konzepte für die Marken BMW, BMW Motorrad, Rolls-Royce und Mini. Nach der Übernahme von Mini durch BMW stattete Dula circa 1.700 Häuser weltweit innerhalb von neun Monaten aus.
© Foto: Dula
8 von 12
Im Juli eröffnete das neue Porsche-Zentrum Hamburg. Es zu den modernsten Vertriebsstandorten weltweit, 20 Millionen Euro hat der Sportwagenbauer investiert. Im Bild: Für die Konfiguration mit dem Kunden steht eine "Fitting Lounge" zur Verfügung.
© Foto: Porsche-Zentrum Hamburg
9 von 12
Anfang Juli lud BMW Märtin in Freiburg zur Eröffnung seines "Autohauses der Zukunft". Auf 20.000 Quadratmetern entstand eine einmalige Handelswelt mit einer sehr ansprechenden, atmosphärischen Markeninszenierung. Der zentrale Baukörper misst in der Länge 140 Meter und in der Breite 44 Meter. Er erstreckt sich über drei Etagen mit insgesamt zwölf Metern Höhe.
© Foto: Hannes Brachat
10 von 12
Auto Müller vertreibt ab in Coburg seit Mai 2018 die beiden Marken Jeep und Alfa Romeo. Für 1,2 Millionen Euro entstand dort ein modernes Autohaus. Hinter dem gemeinsamen Empfangs-Counter sind beide Showrooms voneinander getrennt und bilden ausschließlich die jeweilige Markenwelt ab. Jeder Bereich verfügt über eine Highlight-Plattform, eine eigene Kundenwartezone sowie Ausstellungswände für Color & Trim, spezifische Merchandising-Produkte und Zubehör.
© Foto: FCA Germany AG
11 von 12
Das Autohaus Wickenhäuser hat im Januar in München einen exklusiven Cadillac-Showroom in Betrieb genommen. Am Olympiapark können Kunden und Interessenten auf rund 300 Quadratmetern die Modelle der US-Automarke erleben. Wickenhäuser setzt nicht nur die Cadillac-Modelle in Szene, sondern auch US-Sportwagen wie die Corvette oder den Camaro.
© Foto: diephotodesigner.de
12 von 12
1.700 Quadratmeter Showroom-Fläche und eine "gläserne" Werkstatt – FCA hat im Januar in Frankfurt am Main den modernsten Motor Village-Standort Europas eröffnet. In einer "gläsernen" Werkstatt biete ein Team von zehn Mechanikern, Mechatronikern und Serviceberatern den Kunden auf elf Hebebühnen Wartung und Reparaturen aller Art an. Für die Kunden gibt es außerdem 100 überdachte Parkplätze.
© Foto: FCA
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!