zur Übersicht Bilder & Videos
02.04.2019 | 1.950 Aufrufe
Neubau BMW- und Mini-Autohaus Maintal
1 von 13

Die Autohaus-Gruppe Enders hat im März ihr neues BMW- und Mini-Autohaus in Maintal mit einem Pre-Opening eröffnet. Der Familienbetrieb mit über 600 Mitarbeitern in 14 Betrieben an zehn Standorten verkauft neben BMW und Mini auch Renault, Dacia und Kia - sowie am Standort in Kassel die Luxusmarke Ferrari.

© Foto: Autohaus Fulda Krah & Enders GmbH
2 von 13

Das neue Autohaus bietet den Kunden circa 6.000 Quadratmeter zugängliche Fläche. Der Showroom mit bodentiefen Glasfronten will durch seine lichtdurchflutete Optik beeindrucken.

© Foto: Autohaus Fulda Krah & Enders GmbH
3 von 13

Das Gestaltungskonzept orientiert sich an den neuesten BMW/Mini-Corporate-Identity-Vorgaben.

© Foto: Autohaus Fulda Krah & Enders GmbH
4 von 13

Betritt der Kunde das 3.300 Quadratmeter große Erdgeschoss, findet er hier die Neuwagen-Ausstellung ...

© Foto: Autohaus Fulda Krah & Enders GmbH
5 von 13

... und den Servicebereich.

© Foto: Autohaus Fulda Krah & Enders GmbH
6 von 13

Die "Isetta Bar" lädt zu einem Kaffee oder Kaltgetränk.

© Foto: Autohaus Fulda Krah & Enders GmbH
7 von 13

Die Gebrauchtwagen sind im über 2.500 qm großen Obergeschoss zu finden. Über 70 Fahrzeuge werden witterungsunabhängig und ansprechend präsentiert.

© Foto: Autohaus Fulda Krah & Enders GmbH
8 von 13

Alle Marken und Dienstleistungen finden sich nun unter einem Dach: BMW, BMW M, BMW i, Alpina, BMW Premium Selection, Mini und Mini Next.

© Foto: Autohaus Fulda Krah & Enders GmbH
9 von 13

200 Kundenparkplätze stehen bereit. Wer ein Elektro- oder PHEV-Fahrzeug fährt, kann eine Ladestation nutzen.

© Foto: Autohaus Fulda Krah & Enders GmbH
10 von 13

Für die Werkstatt und Waschstraße wurde eine Bio-Abwasseranlage installiert, die bis zu 85 Prozent der Wiederaufbereitung des Abwassers abdeckt. In einem separaten Gebäude befindet sich außerdem das größte Reifenhotel der ganzen Gruppe mit Platz für 2.500 Radsätze.

© Foto: Autohaus Fulda Krah & Enders GmbH
11 von 13

Nachdem zwölf Millionen Euro investiert wurden, steht nun fast doppelt so viel Fläche wie im alten Betrieb zur Verfügung. Eine Wärmepumpe mit Heizklimatisierung soll für energiesparendes, umweltschonendes Heizen und Klimatisieren sorgen.

© Foto: Autohaus Fulda Krah & Enders GmbH
12 von 13

Durch die steigende Nachfrage am alten Standort war das Autohaus schnell an die Kapazitätsgrenzen gestoßen.

© Foto: Autohaus Fulda Krah & Enders GmbH
13 von 13

"Mit dem Neubau haben wir all das an neuesten Erkenntnissen zusammengefasst, was wir aus dem Umbau sämtlicher Standorte gewonnen haben“, gibt sich Geschäftsführer Peter Enders zufrieden.

© Foto: Autohaus Fulda Krah & Enders GmbH
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!