zur Übersicht Mediathek
13.12.2019
Neues Audi Brand Experience Center
1 von 9

Audi hat im Sommer sein neues Brand Experience Center am Münchner Flughafen in Betrieb genommen. Das 3.850 Quadratmeter große Gebäude mit drei Ebenen dient als Schulungszentrum für das internationale Vetriebsnetz und als Event-Location.

© Foto: Andreas Heise/AUTOHAUS
2 von 9

Doch es soll noch mehr sein: nämlich ein Schaufenster für modernste Energie- und Gebäudetechnik. Audi verspricht sich davon auch neue Denkanstöße für die Handelspartner. Auf 450 Quadratmetern zieren quadratische Photovoltaik-Elemente die Fensterflächen.

© Foto: Andreas Heise/AUTOHAUS
3 von 9

Ein anderes Detail, das ins Auge sticht: die unverputzten Betonpfeiler und freiliegenden Kabelkanäle wie Rohre. "Das ist bewusst so gewählt", erklärt Audi-Projektleiterin Sophie Scholl. Zum einen wolle man die aufwendige Technik zeigen, die im Gebäude steckt, zum anderen im Sinne der Nachhaltigkeit auf unnötige Verkleidungen wie eine zweite Decke verzichten.

© Foto: Audi
4 von 9

Das Plenum mit Platz für 400 Gäste bildet das Herzstück des Audi Brand Experience Center. Hier sind dynamische Fahrzeugpräsentationen möglich - Autos können ein- und sofort wieder ausfahren, da der Bereich mit Rolltoren ausgestattet ist und auf dem Außengelände genügend Auslauffläche zur Verfügung steht.  

© Foto: Andreas Heise/AUTOHAUS
5 von 9

Für eine statische Fahrzeugpräsentation stehen Drehflächen bereit. Im nächsten Jahr wird Seat im Brand Experience Center sein erstes Elektrofahrzeug vorstellen. 

© Foto: Audi
6 von 9

Die Räumlichkeiten sind flexibel einsetzbar und stehen den Audi-Handelspartnern, aber auch den anderen Marken des Konzerns sowie externen Unternehmen als Veranstaltungsort zur Verfügung. 

© Foto: Audi
7 von 9

Gleich angrenzend an das Gebäude stehen für Fahrübungen und Testfahrten 55.000 Quadratmeter Dynamikfläche bereit. Und wenn das nicht reichen sollte, befindet sich gleich gegenüber das Audi Training Center (ATC3) mit noch einmal 45.000 Quadratmetern.

© Foto: Andreas Heise/AUTOHAUS
8 von 9

Vor den Toren des Audi Brand Experience Center steht der sogenannte "Meteorit". Er wird noch bis 20. Dezember für die Aktion "Charge and Fly" eingesetzt, bei dem Audi-Kunden und auch Besitzer von Fremdfabrikaten ihr E-Auto bzw. ihren Plug-in-Hybrid volltanken und abgeben können. Künftig soll der Bau als öffentlicher Ladepunkt fungieren. An der Fassade testet Audi ein neuartiges, klimafreundliches Material, das aus Holzresten gewonnen wird und künftig auch im Handel zum Einsatz kommen könnte.

© Foto: Andreas Heise/AUTOHAUS
9 von 9

Audi ist am Münchner Flughafen generell stark vertreten. Neben dem neuen Brand Experience Center gibt es bereits drei Audi Training Center (ATC).

© Foto: Audi
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!