zur Übersicht Mediathek
23.07.2020
Polestar 2 (Fahrbericht)
1 von 9

Der neue Polestar 2 ist eine rein elektrisch betriebene 4,60-Meter-Limousine.

© Foto: Michael Blumenstein/Autoflotte
2 von 9

Die Auslieferungen in Deutschland sollen noch im Oktober starten. Dem Allradmodell wird 2021 eine 2WD-Version zur Seite gestellt.

© Foto: Michael Blumenstein/Autoflotte
3 von 9

Neuer "Stern" am Autohimmel.

© Foto: Michael Blumenstein/Autoflotte
4 von 9

Zumindest hinten wird es für gar nicht mal so große Insassen am Kopf eng. Das serienmäßige Glasdach, das sich weder öffnen noch verdunkeln lässt, braucht Platz – oder besser: die Einfassung.

© Foto: Michael Blumenstein/Autoflotte
5 von 9

Vorne geht es luftiger zu. Auf komfortablen, aber recht wenig Seitenhalt bietenden Fauteuils nimmt man gerne Platz.

© Foto: Michael Blumenstein/Autoflotte
6 von 9

Skandinavisch cool: Armaturenträger, Displays und auch alles andere wirken hochwertig. Bedient wird meist per Touch oder Sprache.

© Foto: Polestar
7 von 9

Der Fünftürer hat eine große Heckklappe.

© Foto: Michael Blumenstein/Autoflotte
8 von 9

Der Wagen ist aufgrund seiner Reichweite von 470 Kilometern nach WLTP gut für die Mittel- und sogar Langstrecke geeignet. Geladen wird mit bis zu 150 kW an CCS-Ladern und mit bis zu 11 kW an der Wallbox.

© Foto: Michael Blumenstein/Autoflotte
9 von 9

Mit einem cW-Wert von 0,28 ist der Polestar nur durchschnittlich windschlüpfig. Für die Endgeschwindigkeit muss er aerodynamisch auch nicht besser sein. Bei 205 km/h kommt das imaginäre Gummiband.

© Foto: Polestar
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!