zur Übersicht Bilder & Videos
21.09.2018 | 893 Aufrufe
Renault EZ-Pro
1 von 8
"EZ-Pro" heißt ein Konzeptfahrzeug von Renault, das auf der IAA Nutzfahrzeuge seine Premiere feiert.
© Foto: Renault
2 von 8
Nach den Vorstellungen der französischen Kreativen könnte der EZ-Pro im Jahr 2030 in den Städten lokal emissionsfrei, vernetzt, leise und sicher unterwegs sein.
© Foto: Renault
3 von 8
Für die Auslieferung von Gütern zu den Kunden „auf der letzten Meile“ ist jedoch weiterhin ein Mensch vorgesehen.
© Foto: Renault
4 von 8
Mit dem EZ-Pro will Renault die Warenanlieferung vor allen Dingen effizienter und umweltfreundlicher gestalten und gleichzeitig die Stadtbewohner als auch die Auslieferungsfahrer entlasten.
© Foto: Renault
5 von 8
Selbstredend können Transporter der Zukunft autonom fahren.
© Foto: Renault
6 von 8
Natürlich muss nicht immer ein Mensch an Bord sein. Es gibt auch reine Transporter-Pods. Diese schließen sich je nach Bedarf und ähnlich wie beim Platooning von Lkw mit anderen Pods zu einem Konvoi zusammen.
© Foto: Renault
7 von 8
Einen Kühlergrill braucht der EZ-Pro nicht mehr, weshalb die Renault-Raute in die Frontscheibe wandert.
© Foto: Renault
8 von 8
2030 könnte das Lenkrad engültig überflüssig geworden sein.
© Foto: Renault

Weitere aktuelle Bilder & Videos

0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!