Redaktionsblog
Redaktionsblog
Kommentare (1) 12. March 2018

Auto-Stammtisch: GW-Börsen – gibt es eine zu große Abhängigkeit?

Patrick Neumann

Nervt auch Sie dieses kleine Wörtchen "gefühlt"? Gefühlte Wahrheit. Gefühlte Inflation. Gefühlte Temperatur. Bei Letzterer handelt es sich ja bekanntlich um die individuell wahrgenommene Umgebungstemperatur, die sich von der Anzeige am Thermometer unterscheidet. Ob für das Feld der GW-Börsen ein ähnliches Phänomen existiert? Eine Abhängigkeit, die existenzbedrohend wirkt, wenngleich die Fakten eine andere Sprache sprechen? Das wollten wir aktuell von unserem AUTOHAUS Panel wissen. Die kompletten Ergebnisse dieses AUTOHAUS pulsSchlags sind übrigens Ende dieser Woche unter next.autohaus.de abzurufen.

Zwei Erkenntnisse daraus möchte ich Ihnen aber nicht vorenthalten und Ihnen vorab präsentieren – quasi frisch aus der Marktforschung. Dafür wird das Thema GW-Börsen, das durch die neuen Player Heycar und Auto4you.de einen neuen Drive bekommt, derzeit unter Händlern zu intensiv diskutiert. Kommen wir zur Erkenntnis Nummer eins: So sagen mehr als 80 Prozent, dass ohne die Online-Börsen kein erfolgreiches GW-Geschäft mehr möglich sei.

Und nun zur Erkenntnis Nummer zwei: Laut unserem Panel verkauft die Händlerschaft nur ein Drittel ihrer Gebrauchten über die Leads der gängigen GW-Börsen. Diese 33 Prozent weisen wiederum nicht auf eine existenzbedrohende Abhängigkeit hin. Eine gute Botschaft für den Handel – und ein gutes Argument für das nächste Gespräch mit dem Plattformanbieter.

Digitale Grüße

Patrick Neumann,
stellvertretender Chefredakteur AUTOHAUS

Newsletter
Newsletter
Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Artikel jetzt ...

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

1 Kommentar
1
L. L.
15.03.2018

Hallo,es ist ja schon ein sehr interessanter Artikel. Leider in meinen Augen etwas falsch angedacht. Viele gucken sich im Internet nach Gebrauchtwagen um, gehen anschließend zum Händler oder rufen gleich an. Die wenigsten schreiben eine Email (die besagten 33%). Ich denke ohne einen Internet Auftritt ist das Gebrauchtwagen Geschäft nur noch schwer durchzuführen, da sich die Kunden im Normalfall vorab Informieren.

Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten