Redaktionsblog
Redaktionsblog
Kommentare (2) 23. April 2018

Auto-Stammtisch: Jüngere gehen gerne ins Autohaus – bei Ihnen auch?

Patrick Neumann

Das ist doch mal ein versöhnlicher Start in die Woche: Autofans kommen 2,5 Mal ins Autohaus, bevor sie ihren Traumwagen auch dort erwerben. Das belegt der aktuelle "Autokäuferpuls" von puls Marktforschung. Und es kommt noch besser: Für die Klientel, die noch nicht das 30. Lebensjahr überschritten hat, geben die Marktforscher einen Wert von 2,7 an. Die Jüngeren scheinen also den stationären Handel zu schätzen und nicht nur digital-verliebt übers Smartphone zu wischen und Artikel in virtuelle Warenkörbe zu verschieben. In der Tat sind das bemerkenswerte Zahlen, bislang hörte man auf Branchenkongressen immer wieder die bedenkliche Zahl von 1,2 Besuchen, die statistisch betrachtet vor der Kaufentscheidung geschehen.

Ihre Stimmung, liebe Leserinnen und Leser, dürfte noch besser werden, wenn Sie den Top-Grund für den Besuch im Kfz-Betrieb erfahren: der Informationsbedarf. Auf 80 Prozent der jüngeren Befragten trifft das zu. Keine Website und kein Social-Media-Kanal, sondern der analoge Austausch mit dem Verkäufer. Darauf lässt sich doch aufbauen. Punkt eins: Der Mensch im Verkaufsraum macht den Unterschied. Punkt zwei: Stellen Sie sich bei der Bedarfsanalyse auf die jüngeren Interessenten ein und punkten Sie bei ihnen mit Detailwissen – der Infodurst scheint ja groß zu sein.

Dabei kann ich Ihnen nur raten, sich nicht zu verstellen und in hippen Slang zu verfallen. Denn gerade jüngere Käufer haben ein gutes Gespür dafür, wann etwas authentisch ist – und wann nicht.

Digitale Grüße

Patrick Neumann,
stellvertretender Chefredakteur AUTOHAUS

Newsletter
Newsletter
Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Artikel jetzt ...

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

2 Kommentare
1
Kunde
30.04.2018

O ja, diese Anzugsträger wider Willen. Einen "Four in Hands" können Sie gerade noch binden und der sieht eigentlichen schon nach Suizidversuch aus. Lassen Sie sich einen guten Anzug schneidern und ein paar passende Hemden dazu, dann bringe ich Ihnen die 3 oder 4 (je nach Talent) gängigsten Krawattenknoten bei. Was glauben Sie, wie gut Sie aussehen eingedenk der Tatsache, dass sich alle gerne dem Primat beugen tagsüber in Anziehsachen rumzulaufen , in denen man früher nicht mal den Rasen gemäht hätte.

2
Verkäufer
23.04.2018

und wir sitzen hier im Anzug mit Krawatte und freuen uns auf frische Kunden:-)Wann begreifen die Hersteller und Inhaber endlich wie von gestern das ist??

Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten