Nachrichten
Nachrichten
08.01.2019

Generali Deutschland

Uli Rothaufe beerbt Peter Heise

Generali Deutschland
Uli Rothaufe beerbt Peter Heise
Seit 1. Januar als Country Chief Insurance Officer Life im Vorstand der Generali Deutschland AG: Uli Rothaufe, der frühzeitig Pionierarbeit auch in der Generali Deutschland Schadenmanagement GmbH (GDSM) leistete.
© Foto: Walter K. Pfauntsch

Offiziell zum 1. Januar übernahm Uli Rothaufe (43) die Funktion als Country Chief Insurance Officer Life der Generali Deutschland AG. Er übernahm damit auch die Funktionen von Peter Heise, der sich in den Ruhestand verabschiedete.

Rothaufe war seit 2004 für verschiedene Gesellschaften der Generali Deutschland tätig. Dazu gehörten die Generali Schadenmanagement, die CosmosDirekt und zuletzt die Generali Lebensversicherung AG, bei der Rothaufe Vorstandssprecher war.

Giovanni Liverani, Vorsitzender des Vorstands der Generali Deutschland AG, bezeichnete sein neues Board-Mitglied als eines der "talentiertesten Führungskräfte der Generali". Dass ein "Manager aus unseren eigenen Reihen diese sehr wichtige Position" wahrnehme, freue ihn und seine Vorstandskollegen sehr. Rothaufe verfüge "über eine ausgewiesene Erfahrung und innovative Denkweise, die für unseren Erfolg im Bereich der Lebensversicherung und der Entwicklung neuer Produktgenerationen von entscheidender Bedeutung sein wird".

Der derzeitige Country Chief Insurance Officer Life, Peter Heise (64), schied zum 31. Dezember 2018 aus dem Vorstand der Generali Deutschland AG aus und ging in Ruhestand. Er wird dem Unternehmen weiterhin beratend zur Seite stehen.   (wkp)