Nachrichten
Nachrichten
08.01.2019

Ruhestand

Klaus Müller übergibt "seine" Carglass-Kunden an Matthias Wittenberg

Ruhestand
Klaus Müller übergibt "seine" Carglass-Kunden an Matthias Wittenberg
Klaus Müller (l.) heißt seinen Nachfolger Matthias Wittenberg willkommen.
© Foto: Carglass

Neubesetzung bei Carglass: Matthias Wittenberg ist seit Jahresbeginn neuer Head of Key Account Management und tritt die Nachfolge von Klaus Müller an, der sich in den Ruhestand verabschiedet.

Fast zwei Jahrzehnte lang war Klaus Müller das "Gesicht" und wichtiger Ansprechpartner des Kölner Fahrzeugglas-Spezialisten vor allem bei den großen gewerblichen Kunden wie Versicherungen, Leasinggesellschaften und Mietwagenfirmen. In dieser Zeit hat er "das Wachstum des Unternehmens maßgeblich mitgestaltet", konstatiert das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Zum Jahreswechsel hat er jetzt seine Aufgaben an seinen Nachfolger Matthias Wittenberg übergeben und sich in den Ruhestand verabschiedet.

Der neu bestallte Head of Key Account Management berichtet direkt an Galina Herzig, Director of Sales & Marketing. In seiner Funktion führt Matthias Wittenberg ein Team aus Key-Account-Managern und Account-Managern, die die Unternehmenszentralen, Regionaldirektionen und Schadenstellen von Versicherungsgesellschaften betreuen.

Breites Erfahrungs-Portfolio

"Mit langjähriger Berufserfahrung und einem vielseitigen Profil bringt Wittenberg wichtige Assets und Inspirationen mit, die zum weiteren Erfolgsweg von Carglass beitragen werden", heißt es offiziell zur gegenständlichen Personalia. Durch seine mehr als zehn Jahre in der Hotellerie setze Wittenberg den Fokus in besonderem Maße auf Kunden und ihre Zufriedenheit. Dies entspreche auch dem Credo des "für seine exzellente Servicequalität vielfach ausgezeichneten Dienstleistungsunternehmens Carglass".

Matthias Wittenberg ist Betriebswirt, ausgebildeter Versicherungsfachmann und hält einen Abschluss in internationalem Management. Zuletzt war er als Key Account Manager DACH Hospitality & Food Service bei Diversey Care Deutschland tätig und führte dort ein Team von 90 regionalen Verkaufsberatern.

Fakten zu Carglass

Die für Deutschland zuständige Zentrale sitzt in Köln und ist auf die Reparatur und den Neueinbau von Fahrzeugglas spezialisiert. Hierzulande beschäftigt das Unternehmen rund 2.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon 1.500 in den 345 Service-Centern. Etwa 130 Mitarbeiter sind im Customer Contact Center (Call-Center) beschäftigt. Jährlich werden rund 1,2 Mio. Kundenkontakte bearbeitet und Autofahrern mit mehr als 240 mobilen Einheiten geholfen.

Carglass gehört seit 1990 zur internationalen Belron-Familie, dem weltweit größten, auf die Behebung von Fahrzeugglasschäden spezialisierten Unternehmen. Die Gruppe ist in 35 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv und beschäftigt weltweit etwa 29.000 Mitarbeiter. Mehr als die Hälfte davon sind nach eigenen Angaben hochqualifizierte Monteure. Im Jahr 2017 erzielte das Unternehmen mit 11,7 Millionen Reparaturen und Neueinbauten von Fahrzeugglas weltweit einen Umsatz von über 3,4 Milliarden Euro.   (wkp)