Heftarchiv
Wirtschaftstreff Frühjahr 2016

Sechs Faktoren machen den Unterschied

  • 09.05.2016, Ausgabe 09 / 2016, Seite 16
  • 09.05.2016, Ausgabe 09 / 2016, Seite 16
Sechs Faktoren machen den Unterschied
Bildausschnitt des Originalartikels
© AUTOHAUS

Kleinere Autohäuser können grundsätzlich ähnliche Umsatzrenditen erwirtschaften wie Gruppen, die mehr als 1.000 Neuwagen verkaufen. Mittlere Betriebe haben dagegen ein Problem. Worauf es ankommt.

Mitte 2015 erfolgte noch der Umzug in repräsentative Räumlichkeiten, jetzt hat die nordhessische Kfz-Firma Luxury Selected Vehicles Insolvenzantrag gestellt. Diese Schlagzeile von Anfang April macht das wichtigste Thema für den Autohandel deutlich: Der größte Killer für die Umsatzrendite und damit die wichtigste Krisenursache ist eine falsche Investition in die falsche Immobilie. Das ergab eine Studie, die Werner Koller Mitte März in Bonn vorstellte. Der 43-Jährige hat 13 Jahre lang bei TÜV und Dekra Managementberatung gemacht, die meiste Zeit davon in leitender Position. Seit 2014 leitet er die Beratungsgesellschaft Tomorrows Business GmbH. Anlässlich des Wirtschaftstreffs, den der ZDK jeweils im Frühjahr und Herbst organisiert, präsentierte er in einem Vortrag die aus seiner Sicht wesentlichen Treiber der Umsatzrendite in Automobilhandelsunternehmen. Dafür hat er die…

Dieser Inhalt gehört zu
AUTOHAUS next.

Als AUTOHAUS-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Die neue Erfolgsplattform
für Ihr tägliches Business.