-- Anzeige --

Absatzmarkt West-Europa: Mehr Neuzulassungen bei Elektroautos

© Foto: TÜV Rheinland

Ein Experte ist sich sicher, dass sich diese Entwicklung fortsetzen wird – aus diesen Gründen.


Datum:
10.06.2022
Autor:
AH
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Im Mai 2022 wurden 66.355 Elektroautos (BEVs) in den in den 5 großen europäischen Ländern Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, und Großbritannien zugelassen. Dies bedeutet gegenüber dem Mai 2021 laut Branchenexperte Detlef Borscheid einen Anstieg von13,6 Prozent. Das Wachstum fiel in der ersten fünf Monaten mit 31,1 Prozent noch deutlicher aus. Der Marktanteil der BEVs liegt aktuell bei 10 Prozent.

Dagegen sind die Neuzulassungen der Plug-in-Hybride PHEVs sowohl im Mai (minus 13 Prozent) wie auch in den ersten 5 Monaten (minus 8,1 Prozent) rückläufig. Der Marktanteil der PHEVs liegt aktuell bei 8,1 Prozent.

Elektroautos:  staatliche Förderung und CO2-Vorgaben

Ein Grund für die dynamischere Entwicklung der BEVs liegt an der deutlich höheren staatlichen Förderung.  Weiterhin spielen die sich verschärfenden CO2-Flottenziele eine Rolle, die einen immer größer werdenden Anteil von BEVs bedingen. Ferner wird das Modellangebot der Hersteller in fast allen Marktsegmenten um BEVs erweitert.

Unterstützt wird diese Entwicklung durch den Ausbau der Ladeinfrastruktur durch Staat, Energie- und Mineralölwirtschaft sowie der Fahrzeughersteller. Das Wachstum wäre noch stärker gewesen, wenn die Hersteller nicht mit den bekannten Lieferschwierigkeiten zu kämpfen hätten. Lieferzeiten für BEVs die bis ins nächste Jahr gehen, sind keine Seltenheit.


Elektroautos im Vergleich

Bildergalerie

Innerhalb der fünf Länder unterscheiden sich die Kaufanreize für BEV- und PHEV Fahrzeuge stark, sowohl was die Art der Kaufanreize (z.B. direkte Unterstützung beim Kauf, Reduzierung der KFZ-Steuer bei Kauf bzw. Nutzung des Fahrzeugs, Reduzierung der Firmenwagensteuer) als auch ihren monetären Wert angeht.

Hinzu kommen weitere umweltpolitische Maßnahmen, wie Sperrung der Innenstädte für Verbrennerfahrzeuge oder Straßenbenutzungsgebühren je nach Schadstoffausstoß, die den Absatz von elektrisch aufladbaren Fahrzeugen fördern. Dementsprechend unterschiedlich fällt auch die Marktanteilsentwicklung der BEV- und PHEV Fahrzeuge in den einzelnen Ländern aus.

Prognose: Es geht weiter aufwärts mit BEVs

Die positive Entwicklung der Neuzulassungen von BEVs wird sich auch in den kommenden Monaten fortsetzten, während sich das in den letzten Jahren zu beobachtende Wachstum der PHEV Neuzulassungen sich nicht in dem Maße weiter fortsetzen wird.

Insbesondere die Spreizung der staatlichen Förderung für BEVs und PHEVs wird einen wesentlichen Beitrag zu dieser Entwicklung beitragen. Hinzu kommt das immer dichter werdende Netz von Ladestationen, die die Reichweitenangst den potentiellen BEV Käufern nimmt. Ferner werden die zukünftigen BEV Modelle höhere Reichweiten und kürzere Ladezeiten haben.


Wissen, was die Branche bewegt: Der AUTOHAUS-Newsletter

Mit dem kostenlosen AUTOHAUS Newsletter erhalten Sie die wichtigsten News des Tages direkt in Ihr Postfach.

Jetzt anmelden

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.