-- Anzeige --

Exxon-Schmierstoffexperte über die aktuelle Rohölsituation: "Es bleibt die Unsicherheit"

Die Situation auf dem globalen Rohölmarkt ist zurzeit wohl so angespannt wie lange nicht mehr.
© Foto: Adobe Stock/RS-Studios

Der Krieg gegen die Ukraine sorgt auch für Anspannungen auf dem globalen Rohölmarkt und wirkt sich auf das Schmierstoff- und Nachfüllölgeschäft aus. Alexander Hentschke, Consumer Manager Europe Central bei ExxonMobil Fuels & Lubricants, gibt einen Einblick.


Datum:
19.04.2022
Autor:
tibü/AH
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

AUTOHAUS: Herr Hentschke, wie sieht die aktuelle Situation auf dem globalen Rohölmarkt aus?

Alexander Hentschke: Für russisches Rohöl oder Ölprodukte bestehen derzeit keine Sanktionen. Wegen der russischen Invasion in die Ukraine und vielfältigen anderen Sanktionen der EU / USA findet russisches Rohöl allerdings kaum Abnehmer, so dass es zu erheblichen Abschlägen in andere Weltregionen exportiert werden muss. Da Russland ein Schwergewicht im globalen Rohölmarkt ist, kommt es zu erheblichen Verwerfungen der Versorgungsströme, die sich eben auch in deutlichen Preissteigerungen und Volatilität manifestieren.

AUTOHAUS: Mit welcher Entwicklung ist in Zukunft zu rechnen?

Alexander Hentschke: Eine kurz- beziehungsweise mittelfristige Entspannung dieser Situation kann – laut International Energy Agency (IEA) - nur über eine deutliche Ausweitung der Rohölproduktion in anderen Ländern erfolgen. Außer Saudi-Arabien und den UAE sind nur wenige Länder in der Lage größere Beiträge zur Kompensation beizutragen.

AUTOHAUS: Was bedeutet dieser Zustand für Ihr Automotive Geschäft?

Alexander Hentschke: Versorgungssicherheit wird neben wettbewerbsfähigen Preisen eine zunehmend wichtige Dimension für das Geschäft. Lieferanten wie ExxonMobil, die quasi die gesamte Wertschöpfungskette im Schmierstoffbereich von der Grundölherstellung bis zum Blending durch eigene Assets abdecken, bleiben attraktive Partner für das Automotive Geschäft.

AUTOHAUS: Inwiefern betrifft die derzeitige Versorgungslage das Nachfüllölgeschäft?

Alexander Hentschke: Seitens ExxonMobil unternehmen wir alle Anstrengungen, um unsere Kunden weiterhin verlässlich zu versorgen – und zwar über alle Bereiche unseres Schmierstoffgeschäftes. Das wird auch so bleiben.

AUTOHAUS: Welche Prognose stellen Sie hinsichtlich der Preisentwicklung?

Alexander Hentschke: Der Marktdruck seitens der Rohölpreise, Transportkosten und knapper Verfügbarkeiten wird die Industrie vermutlich noch einige Zeit beschäftigen.

Vielen Dank für das Gespräch, Herr Hentschke.


AUTOHAUS auf LinkedIn

Wichtige Personalien, Blicke hinter die Kulissen von AUTOHAUS, innovative Live-Aktionen und vieles mehr finden Sie auf unserem LinkedIn-Account.

Jetzt folgen

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.