-- Anzeige --

Rolls-Royce Wraith: Der Gentleman-Fastback

Ein elegantes Fastback-Design und die Fahrdynamik von 632 PS kennzeichnen den Rolls Royce Wraith.
© Foto: Rolls-Royce

Kühne Linien, edle Materialien und neue Technologien: Ein elegantes Coupé-Design und die Fahrdynamik von 632 PS kennzeichnen den Rolls-Royce Wraith, der Ende des Jahres auf die Straße kommt.


Datum:
11.03.2013
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Rolls-Royce hat mit dem Wraith sein bisher stärkstes Auto auf die Räder gestellt. Das neuen Luxuscoupé, das im vierten Quartal 2013 auf die Straße kommt, hat einen V12-Motor mit 465 kW / 632 PS unter seiner massigen Haube. Das Triebwerk soll den "Gran Turismo für Gentlemen" in Verbindung mit dem Achtgang-Automatikgetriebe von ZF in 4,6 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 km/h beschleunigen. Das maximale Drehmoment von 800 Nm ist bereits ab 1.500 Umdrehungen verfügbar.

Der Wraith basiert auf der Ghost-Limousine, wirkt aber deutlich dynamischer. Dafür sorgen eine breitere hintere Spur, der kürzere Radstand und die geringere Fahrzeughöhe. Für weniger Seitenneigung und ein direkteres Fahrgefühl in Kurven haben die Entwickler das Fahrwerk angepasst. Zudem erfolgt die Lenkunterstützung geschwindigkeitsabhängig. Neu ist das satellitenunterstützte Getriebe (SAT), das mithilfe von GPS-Daten und des Fahrstils den optimalen Gang für den voraus liegenden Straßenabschnitt wählt.

Auch beim Look setzen die Briten frische Akzente. Das fließende Fastback-Design überzeugt vor allem in der Seitenansicht mit einer kühnen Linienführung und einer gestreckten Heckscheibe. Die BMW-Tochter hat dem Wagen zudem einen eingefassten Kühlergrill, eine breitere hintere Spur und eine Zweifarblackierung mitgegeben. Coach-Türen geben den Zugang zum prachtvollen Innenraum frei.

Edle Materialien, neue Technologien

Das Interieur ist mit weichem Leder im Phantom-Stil ausgestattet und protzt mit sogenanntem "Canadel-Panelling". Das Edelholz ist nach dem berühmten Küstenort in Südfrankreich benannt, an dem Sir Henry Royce sowie seine Design- und Ingenieursteams die Winter verbrachten. Das Holz zieht sich durch den gesamten Innenraum. Der nachgebildete Sternenhimmel im Fahrzeugdach besteht aus 1.340 einzelnen Fieberglaslichtern, die von Hand in das Leder eingearbeitet werden.

Neben Headup-Display, adaptiven Scheinwerfern und schlüsselloser Kofferraumöffnung ist der Wraith auch in Sachen Connectivity auf der Höhe der Zeit. So lässt sich das Navigationssystem per Sprache steuern. Der neue "Spirit of Ecstasy"-Drehregler mit integriertem Touchpad erlaubt eine Bedienung wie bei einem Smartphone, einschließlich Funktionen wie Zusammen- und Auseinanderziehen, Scrollen und auch das Schreiben von Buchstaben mit dem Finger. (se)


Rolls-Royce Wraith

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.