-- Anzeige --

Stellantis-Partner: In den Notfallmodus schalten

Die Zusammenarbeit von Stellantis mit dem Handel läuft derzeit alles andere als harmonisch.
© Foto: Stellantis / WoGi / Fotolia / AHO-Montage

Die Belieferungssituation im Stellantis-Konzern wird immer dramatischer und unzuverlässiger. Deshalb empfiehlt der Händlerverband VCDP nun seinen Mitgliedern, das eigene Überleben zu sichern, indem man verstärkt auf Erträge achtet und Investitionen zurückstellt.

-- Anzeige --

"Was Stellantis derzeit mit uns macht, ist abenteuerlich." Mit diesen Worten fasst ein Händler die derzeitige Situation in der Zusammenarbeit mit dem Stellantis-Konzern, zu dem unter anderem die Marken Opel, Peugeot, Citroën und Fiat gehören, zusammen. Die Belieferungssituation werde immer dramatischer und unzuverlässiger – und am Freitagabend kündigte zum Beispiel Peugeot Deutschland auch noch das laufende Quartalsvertriebsprogramm zum 31. Oktober. Die Bestellprozesse seien durcheinandergeraten. Bei Citroën wurde die Auslieferung von 1.000 Transportern gestoppt, weil beim Hersteller derzeit keiner sagen könne, welche Ausstattung die Fahrzeuge haben. "Das entzieht einem die Geschäftsgrundlage", heißt es aus dem Netz.

Dramatische Belieferungssituation

Trotz der dramatischen Belieferungssituation würden die Hersteller aber weiter konsequent auf das Erreichen der Qualitäts- und Volumenziele bestehen – wobei die Berechnung und Höhe der monatlichen Volumenzielvorgaben "skurril und undurchsichtig" sei, so der Verband Deutscher Citroën-, DS- und Peugeot-Vertragspartner (VCDP) in einem Schreiben an seine Mitglieder, das AUTOHAUS vorliegt. (...)

Jetzt auf der Wissensplattform AUTOHAUS next weiterlesen!

Sie wollen mehr Wissen?
group
Bis zu 20 Zugänge für Sie und Ihre Mitarbeiter
contenttypes
Nutzung aller Lernvideos, Arbeitshilfen, Best Practice Beispiele und Checklisten.
zugriff
Zugriff auf die digitalen AUTOHAUS-Inhalte
share
Alle Inhalte zum Teilen und Zuweisen an Ihre Mitarbeiter
*Anzahl der Zugänge ist abhängig von Ihrem bestellten Paket

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
089 / 20 30 43 - 1500 vertriebsservice@springer.com
-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.