-- Anzeige --

Übernahme: Daimler und Rolls-Royce legen bei Tognum nach

Daimler, Rolls-Royce und Tognum träumen von einer rosigen gemeinsamen Zukunft. Doch seit Wochen wird ums Geld gestritten.
© Foto: Tognum

Der wochenlange Streit ums Geld hat ein Ende: Der Motorenbauer kann sich Branchenkreisen zufolge mit dem nachgebesserten Übernahmeangebot von Daimler und Rolls-Royce anfreunden.


Datum:
16.05.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Daimler und Rolls-Royce sind bei der Übernahme des Motorenbauers Tognum auf der Zielgeraden. Tognum sei mit der aufgestockten Offerte des Bieterduos zufrieden, verlautete am Montag aus Branchenkreisen. Die Spitzenmanager des Dieselmotorenbauers haben demnach Zustimmung zu der von 24 auf 26 Euro je Aktie erhöhten Offerte signalisiert. Die Bieter müssten allerdings noch einige Bedingungen erfüllen. Sprecher von Daimler und Tognum wollten sich dazu nicht äußern.

Das nachgebesserte Angebot, das Tognum seit Ende vergangenen Woche mündlich und seit Sonntag nach Informationen aus Verhandlungskreisen auch schriftlich vorliegt, bewertet das Friedrichshafener Unternehmen mit gut 3,4 Milliarden Euro statt bisher 3,2 Milliarden Euro. Mit der neuen Offerte versuchen Daimler und Rolls-Royce in letzter Minute zu verhindern, dass der Deal scheitert. Dafür bleibt ihnen nur noch wenig Zeit. Die Angebotsfrist läuft an diesem Mittwoch (18. Mai) um Mitternacht ab, bis 24 Stunden vorher können sie den Aktionären offiziell eine neue Offerte unterbreiten. Sollte dies der Fall sein, würde sich die Angebotsfrist automatisch bis zum 1. Juni verlängern.

Sowohl das Bieterduo als auch Tognum halten die Übernahme aus unternehmerischer Sicht für wünschenswert. Die Briten und die Schwaben wollen das Angebot aber nur durchziehen, wenn sie mehr als 50 Prozent der Aktien bekommen. Davon sind sie bisher weit entfernt. Die bisher gebotenen 24 Euro je Aktie stießen bei Vorstand, Aufsichtsrat und Aktionären von Tognum auf wenig Gegenliebe. Die Spitzengremien des Dieselmotorenbauers hatten ihren Aktionären Mitte April empfohlen, die Offerte nicht anzunehmen. Das Top-Management und Mitglieder des Aufsichtsrats von Tognum halten selbst rund fünf Prozent der Anteile. Bisher wurden Daimler und Rolls-Royce von den Aktionären nur 0,02 Prozent Aktienkapitals angeboten. Dazu kommt der Anteil von 28,43 Prozent, den Daimler einbringt. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.