-- Anzeige --

Citroën My Ami Buggy: Strandmobil geht in limitierte Serie

Citroën baut den Ami in einer Kleinserie als luftigen Buggy.
© Foto: Citroën

Zu den besonders kultigen Modellen der Citroën-Geschichte gehört der Mehari. Nun darf der Spirit des kultigen Strandmobils ein weiteres Mal aufleben. Allerdings streng limitiert.


Datum:
21.06.2022
Autor:
S-PX
Lesezeit: 
3 min
1 Kommentare

-- Anzeige --

Im Dezember 2021 hat Citroën vom Leichtbau-Stromer Ami, in Deutschland als Opel Rocks-e erhältlich, ein luftiges Buggy-Konzept vorgestellt. Jetzt kommt die Serienversion des türlosen Zweisitzers. Allerdings sind lediglich 50 Exemplare geplant, die der Hersteller ab dem 21. Juni 2022 auf seiner französischen Internetseite ausschließlich online vertreibt. Der Preis startet bei rund 9.800 Euro.

Die Serienversion verzichtet auf den Safari-Look mit Offroad-Rädern und Bullfänger. Erhalten geblieben sind hingegen eine Lackierung in Khaki sowie gelbe Kontrastelemente außen und innen. Außerdem zeichnet sich der Buggy durch breitere Radhäuser, einen großen Heckspoiler auf dem Dach sowie 14-Zoll-Räder mit goldfarbenen Lochfelgen aus. Damit die Insassen während der Fahrt nicht rausfallen, wurden als Türersatz aufklappbare Metallrohre montiert. Das graue und wasserdichte Stoffdach ist mit Druckknöpfen befestigt. Es lässt sich aufrollen oder vollständig abnehmen. Das einfache Carbriodach ist eine Hommage an die Citroen-Ikonen 2CV und Mehari.

Antriebstechnisch bleibt die Buggy-Version unverändert. Das Microcar wird also von einem sechs kW / acht PS starken E-Motor angetrieben, der zulassungsbedingt den Zweisitzer bis 45 Stundenkilometer beschleunigt. Strom kommt aus einer fünf kWh großen Batterie.


Citroën My Ami Buggy Concept

Bildergalerie


Citroën Ami (2021)

Bildergalerie


Opel Rocks-e

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Chantal

21.06.2022 - 17:57 Uhr

Im Moment entwickelt sich PSA wieder zurück auf das Niveau vor Tavares (Sanierungsfall). Besonders Citroën kann zwar gut regelmäßig eine Sau, oder wie hier einen Ami, durch das Dorf treiben hat aber seine Kernprozesse im wholesale nicht im Griff. Ein Blick auf die Marktanteile offenbart das Desaster., Die mangende Kompetenz des deutschen Vertriebsmanagements und die fehlende Bereitschaft in Paris überhaupt den Märkten zuzuhören sind nur 2 Ursachen für diese extrem schwache Performance. Dabei sind die Autos richtig gut und man könnte gut das Doppelte in Deutschland absetzen.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.