-- Anzeige --

Polestar: Neue "Testdrive Hubs" gehen an den Start

Polestar 2
© Foto: Polestar

Probefahrten bleiben auch in Zeiten des zunehmenden Online-Vertriebs unverzichtbar. Laut DAT-Report 2022 wollen zwei von drei Käufern ein Auto vorab testen. Polestar baut sein Angebot jetzt weiter aus.


Datum:
16.03.2022
Autor:
rp
Lesezeit: 
4 min
1 Kommentare

-- Anzeige --

Polestar reagiert auf die wachsende Nachfrage nach seinen E-Modellen und baut die Probefahrt-Kapazitäten bundesweit aus. Wie die Automarke mitteilte, gibt es ab Mitte März auch in Baden-Baden, Bremen, Freiburg, Lüneburg, Rostock und Traunstein sogenannte "Testdrive Hubs". Mitte April folgen Müllheim in Südbaden und Kolbermoor in Oberbayern. Die bestehenden Standorte in Fürth, Karlsruhe, Kempten und Saarbrücken werden fortgeführt. Ein weiterer "Testdrive Hub" soll außerdem vor den Toren Berlins starten.

Damit erweitere Polestar sein Angebot an Probefahrten auch außerhalb der großen Metropolen und verbessere die Erreichbarkeit für Interessenten, sagte Landeschef Alexander Lutz. "Unser Ziel ist es, Elektromobilität in Deutschland weiter voranzubringen. Der beste Weg dazu ist, dass der Konsument sich selbst mit dem Thema auseinandersetzt und ein E-Auto fährt."

Für Probefahrten stehen an den "Testdrive Hubs" künftig mindestens zwei Fahrzeuge zur Verfügung, darunter jeweils eine Single Motor-Variante des Polestar 2 und der leistungsstarke Long Range Dual Motor. Termine lassen sich über die Hersteller-Website Polestar.com buchen. Wie bei den "Polestar Spaces" genannten Innenstadt-Showrooms setzt die Marke auch hier auf die Kooperation mit renommierten Volvo-Partnern.

Polestar verkauft seine Elektroautos ausschließlich online über den Direct-to-Customer-Vertrieb. Für Markenerlebnis, Testfahrten und Fahrzeugauslieferung – und damit die Verknüpfung des Internetvertriebs mit dem stationären Handel – haben die Schweden die Formate der "Polestar Spaces", "Polestar Destinations", "Handover Centers" und der "Testdrive Hubs" geschaffen. Hinzu kommt ein flächendeckendes Werkstattnetzwerk mit künftig 200 Servicepunkten, auch hier arbeitet Polestar mit Volvo-Autohäusern zusammen.

2021 verzeichnete Polestar auf dem deutschen Markt ein rasantes Wachstum. Laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) wurden 2.631 Neuzulassungen gezählt (plus 153 Prozent). Diese Entwicklung setzte sich im neuen Jahr nahtlos fort: 538 Neuzulassungen im Januar und Februar bedeuten eine Steigerung um mehr als 124 Prozent.

Verzehnfachung der Verkäufe geplant

Polestar verfolgt ehrgeizige Wachstumsziele. In den nächsten drei Jahren will der Hersteller jedes Jahr ein neues Fahrzeug auf den Markt bringen, beginnend mit dem Polestar 3 in diesem Jahr. Bis Ende 2023 will die Performance-Marke ihre Präsenz auf mindestens 30 globale Märkte ausweiten. Weltweit ist eine Verzehnfachung des globalen Absatzes von rund 29.000 Fahrzeugen (2021) auf 290.000 Fahrzeuge im Jahr 2025 geplant.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Paul

20.03.2022 - 10:42 Uhr

Die Zahlen sprechen für sich. Was Lutz und das Team im Verkauf geschafft haben ist mehr als beachtlich. So gut ist das Produkt auch wieder nicht aber er versteht wie Verkauf in Deutschland funktioniert!!!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.