-- Anzeige --

Online-Gebrauchtwagenhandel: Auto1 Group verkauft mehr

© Foto: picture alliance/Fabrizio Bensch/REUTERS

Der Online-Gebrauchtwagenhändler ist gut in das Jahr 2022 gestartet. Vor allem die Einzelhandelssparte Autohero hat sich dynamisch entwickelt.


Datum:
13.04.2022
Autor:
dpa/dpa-AFX/rp
Lesezeit: 
3 min
1 Kommentare

-- Anzeige --

Die Auto1 Group (Auto1.com, Autohero, wirkaufendeinauto.de) hat im ersten Quartal fast ein Drittel mehr Fahrzeuge verkauft als ein Jahr zuvor. Vor allem das Privatkundensegment (Autohero) entwickelte sich weiter dynamisch. Das Management sieht den Konzern laut Mitteilung vom Mittwoch für weiteres Wachstum im zweiten Quartal "sehr gut" gerüstet.

Der Aktie half dies nicht. Nach einer Eröffnung mit leichten Kursgewinnen, stand die Aktie zuletzt unter Druck. Zwischenzeitlich verlor die Aktie mehr als vier Prozent, zuletzt notierte sie 3,5 Prozent tiefer bei 11,14 Euro. Mit einem Minus von mehr als 40 Prozent im bisherigen Jahresverlauf ist das Auto1-Papier einer der größten Verlierer im SDax.

Auto1 steigerte den Absatz im ersten Quartal um 30 Prozent auf 169.600 Fahrzeuge, davon 14.550 Stück über Autohero. Auf die B2B-Plattform Auto1.com entfielen somit rund 155.000 verkaufte Fahrzeugen, ein Anstieg von 26 Prozent Verleich zum Vorjahreszeitraum.

Höheres Ergebnis pro Fahrzeug erwartet

Für das erste Quartal erwartet Auto1 dabei ein Rohergebnis je Fahrzeug – also Verkaufserlös minus Ankaufpreis – von mehr als 700 Euro für das Privatkundensegment. Das wäre deutlich mehr als die 418 Euro aus dem Vorquartal. Die Zahl der angekauften Autos stieg etwas stärker um 36 Prozent auf 179 550, davon entfielen 21 200 auf Autohero.

Konzernchef und Mitbegründer Christian Bertermann zeigte sich zufrieden: "Wir sind sehr stolz darauf, trotz des derzeit schwierigen Umfelds so starke An- und Verkaufszahlen für das erste Quartal erreicht zu haben." Bei Autohero habe das Unternehmen in diesem Quartal "einen Riesenschritt" hin zu seinem Ziel gemacht, bis 2023 einen Rohergebnis von 1.000 Euro je Fahrzeug zu erreichen. Bertermann sieht damit eine "gute Ausgangsbasis, um das Potenzial des Online-Markts für Gebrauchtwagen in Europa zu heben".

In diesem Jahr steuert Auto1 bislang den Verkauf von 650.000 bis 770.000 Autos an, davon 70.000 bis 90.000 im Einzelhandel. Insgesamt wären das bis zu fast 30 Prozent mehr als im Vorjahr, bei Privatkunden könnte sogar mehr als eine Verdopplung erreicht werden. Die Entwicklung des Rohergebnisses soll sich in den kommenden Quartalen im Privatkundensegment stärker beschleunigen, hatte Auto1 zuletzt angekündigt.


Schlaglicht Auto1.com – B2B-Handelsplattform auf Rekordkurs

Auto1.com hat 2021 das erfolgreichste Jahr seit Bestehen eingefahren. 2021 wurden über die B2B-Handelsplattform mehr als 555.000 Gebrauchtwagen vermarket. Mehr als 74.000 verkaufte Einheiten stammten von Remarketing-Partnern, ein Wachstum von über 46 Prozent im Vergleich zu 2020. Der Umsatz stieg um 56 Prozent auf 4,2 Milliarden Euro, der Bruttogewinn um 47 Prozent auf über 416 Millionen Euro.

"Mit unserer großen europäischen Reichweite in über 30 europäischen Ländern und unserer einzigartigen Technologieplattform, die den größten Gebrauchtwagenbestand Europas bietet, bleiben wir die führende E-Commerce-Plattform für den professionellen Gebrauchtwagenhandel in Europa", sagte Robert Lasek, VP AUTO1 Group und Managing Director AUTO1.com Germany.

Auto1.com arbeitet derzeit mit über 60.000 Händlern in Europa zusammen. Das Logistiknetzwerk umfasst mehr als 300 Partner, die Zahl der Übergabe- und Abholstellen beträgt rund 500. Die Erweiterung des Angebots von konstant mehr als 30.000 Gebrauchtwagen auf Auto1.com habe absolute Priorität, betonte Lasek. 

Denis Belan, Director Remarketing Deutschland bei der Auto1 Group, ergänzte: "Unser wichtigstes Ziel für 2022 bleibt es weiterhin, die besten Preise für unsere Händler zu erzielen und Autohäusern den schnellsten und profitabelsten Service zur Vermarktung von B2B-Fahrzeugen anzubieten, um ihren Verkaufsumsatz weiter zu steigern." Man erwarte, dass der Remarketing-Bereich in Zukunft stark zum gesamten Geschäftswachstum und zum EU-weiten Beschaffungspotenzial beitragen werde.




Fokus Gebrauchtwagen auf AUTOHAUS next

In Zeiten von Chipmangel und Lieferkettenengpässen sind Gebrauchtwagen eine wichtige Ertragssäule für Autohäuser. Auf AUTOHAUS next gibt es hierzu zahlreiche Trainings, Kennzahlen und Best Practices.

Zum Fokus Gebrauchtwagen

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Burkhard Weller

13.04.2022 - 19:09 Uhr

Moin Autohaus, fragt doch mal nach Erträgen und nicht Ab/Umsätzen. 718€ DB1 pro Fahrzeug, da möchte ich mal wissen was inclusive TV-Werbung übrig bleibt. Das was dort „geleistet“ wird macht jeder , aber wirklich jeder ordentliche Autohändler besser. Glückwunsch an die Investoren , mit großer Begeisterung schaue ich mir diese Entwicklung an. Frohe Ostern , Burkhard Weller


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.