-- Anzeige --

Werkstattportal: Autobutler.de plant Preiskalkulator

Autobutler.de will bis Jahresende für die Partnerwerkstätten einen automatischen Preiskalkulator einrichten.
© Foto: Autobutler

Das System soll ab Jahresende automatisch individuelle Preisvorschläge errechnen, um den Betrieben die Arbeit zu erleichtern und Zeit einzusparen.

-- Anzeige --

Autobutler.de will bis Jahresende für die Partnerwerkstätten einen automatischen Preiskalkulator einrichten. Wie das Serviceportal am Donnerstag mitteilte, soll das System individuelle Preisvorschläge errechnen, um den Betrieben die Arbeit zu erleichtern und bei der Kalkulation der Reparaturkosten Zeit einzusparen. Die Preisvorschläge könnten nach Prüfung durch die Werkstatt direkt als verbindliches Angebot an die Autobesitzer gesendet werden, hieß es.

Die Preise werden auf Grundlage der individuellen Stundensätze der Werkstätten kalkuliert. Laut Onlineportal kalkulieren ausgebildete Mechaniker automatisch und individuell die angefragten Reparaturen für die Partnerwerkstätten. Sie vergleichen hierzu die Daten und setzen sie in Beziehung zu den Herstellervorgaben, den notwendigen Reparaturzeiten und den Preisen für die entsprechenden Ersatzteile. So entsteht ein individueller Kostenvoranschlag. Dem vorgeschlagenen Angebot fügen sie zudem eine detaillierte Auftragsbeschreibung bei. Die jeweilige Werkstatt muss das Angebot überprüfen und den Kostenvorschlag samt Auftragsbeschreibung anpassen oder direkt freigeben. 

Autobesitzer können die von Autobutler.de vorgeschlagenen Preise nicht sehen. Diese Funktion ist ausschließlich als Unterstützung für Werkstätten gedacht. Sofern sie mit den angegebenem Kostenvoranschlag einverstanden sind, können sie diesen mit nur einem Klick direkt an den jeweiligen Autobesitzer senden. Sind sie es nicht, haben sie jederzeit die Möglichkeit, Arbeitszeit sowie die anderen Faktoren anzupassen.

Launch bis Ende des Jahres

"Wir haben sehr detailliert betrachtet, inwiefern es möglich ist, die Angebote für die Werkstätten zu erstellen", sagte Geschäftsleiter Heiko Otto. "Unsere Tests haben erfolgreich gezeigt, dass dieser Prozess für unsere Partner nicht nur eine enorme Zeitersparnis bedeutet, sondern auch die Chancen auf Auftragserteilung deutlich erhöht." Die Werkstätten könnten so in kürzerer Zeit mehr Angebote auf potentielle Reparaturaufträge schreiben und die Akzeptanz bei den Autobesitzern steigern. "Deshalb arbeiten wir mit Hochdruck daran, den automatischen Preiskalkulator noch Ende dieses Jahres final präsentieren zu können."

Festpreissysteme hätten den Nachteil, nicht oder allenfalls nur gering auf die Bedürfnisse der Werkstätten abgestimmt zu sein. "Deswegen konzentrieren wir uns darauf, detaillierte Angebote zu erstellen, die die individuellen Anforderungen der einzelnen Reparaturen sowie die Bedürfnisse der Werkstätten berücksichtigen", so Otto. "Wir wollen keine Preise vorschreiben, sondern die Preiskalkulation für unsere Partner deutlich vereinfachen."

Autobutler.de fungiert als Mittler zwischen Kfz-Werkstätten sowie -besitzern und übernimmt die Rolle des Garanten für Servicetransparenz und Qualitätsdienstleistung. Bisher habe man mehr als 240.000 Aufträge vermittelt, hieß es. (se)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.