Redaktionsblog
Redaktionsblog
Kommentare (0) 11. September 2017

Auto-Stammtisch: IAA – ein Treffen der PS-Freunde?

Patrick Neumann

Von der 66. IAA Pkw ist vor allem ein Thema im Gedächtnis geblieben: Am 18. September wurde die VW-Abgas-Lawine losgetreten. Welche Modelle die 1.103 Austeller den rund 930.000 Besuchern vor zwei Jahren in der Mainmetropole präsentiert hatten, darüber muss man schon ein wenig länger nachdenken. Ob das in diesem Jahr genauso wird? In Zeiten von Bundestagswahlkampf, Fahrverbotsdebatten und Umweltprämien?

Interessant dürfte auch die Frage sein, ob in der öffentlichen Wahrnehmung die SUV-Offensive um VW T-Roc, Skoda Karoq, BMW X3, Opel Grandland X und Porsche Cayenne haften bleibt oder die aktuellen Anstrengungen der Autobauer hinsichtlich der E-Mobilität. Zumal man auf Elon Musk und sein visionäres Team in Frankfurt verzichten muss, Tesla möchte bekanntlich nicht auf der IAA "Zukunft erleben". Die wird in Palo Alto schon seit einiger Zeit selbst gestaltet. Mit großem (Image-)Erfolg. Müssen eben andere in die Bresche springen, wie der deutsche E-Auto-Pionier BMW, der mit dem i3 vor vier Jahren am Markt für Aufsehen sorgte und der dem Vernehmen nach einen sogenannten Tesla-Killer nach Frankfurt mitbringen will.

Killer hin, Killer her. Denn auch in Sachen Promotion braucht es ein Umdenken. Oder wie sollte man sonst folgende Zahl verstehen: Nur 1,6 Prozent ihres Budgets steckten die Autobauer in den vergangenen sechs Jahren in E-Auto-Werbung, war neulich in der "Welt" zu lesen. Da muss sicherlich mehr kommen, um auch nicht ganz so autoaffinen Menschen näherzubringen, dass jetzt neue Zeiten angebrochen sind. Mal sehen, wie die IAA-Messestände diese Kommunikationsaufgabe ab morgen bewerkstelligen.

Digitale Grüße

Patrick Neumann,
stellvertretender Chefredakteur AUTOHAUS

Newsletter
Newsletter
Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2017 AUTOHAUS online

Artikel jetzt ...

© Copyright 2017 AUTOHAUS online

0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten