Redaktionsblog
Redaktionsblog
Kommentare (0) 10.09.2018

Auto-Stammtisch

Was sagt uns die Automechanika?

Patrick Neumann

Der Automechanika-Countdown läuft: Der Koffer ist gepackt, Laptop und Kamera stehen parat – gleich heißt es: Aufbruch zur 25. Automechanika. 1971 noch mit vier Messehallen gestartet, wird man heuer laut der Messe Frankfurt erstmals die 5.000-Aussteller-Schallmauer durchbrechen. Ein neuer Rekord und ein schönes Geschenk zum 25. Geburtstag. Nur gut, dass sich im Koffer bequeme Schuhe befinden – bei der schieren Größe, die die Messe mittlerweile erreicht hat, kann man schon mal an seine körperlichen Grenzen stoßen. Ich erinnere nur an die tropischen Temperaturen vor zwei Jahren, als der Wettergott dem Messebesucher noch ein paar Sommerurlaubstage extra spendieren wollte – nur leider ohne die kühle Brise vom Meer.

Gespannt bin ich vor allem auf drei Dinge: erstens auf die Zukunft moderner Reparaturtechnologien, die es in der Festhalle zu sehen gibt. Überzeugen und begeistern mich dort Zukunftsszenarien wie Lade-Roboter und Augmented Reality? Zweitens bin ich gespannt, wie die Resonanz auf die vielen interaktiven Formate wie Workshops, Konferenzen, Talkrunden, Start-up-Pitches oder die sogenannten "Mechanic Games", gerne auch als Highland-Games für Kfz-Profis deklariert, ausfällt. Und drittens bin ich auf die aktuelle Stimmungslage der Branche gespannt. Wie gut sind die Autohausunternehmer und Werkstattbetreiber derzeit drauf?

Hatte doch der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) erst Ende vergangener Woche vermeldet, dass das Neuwagengeschäft zahlreichen Kfz-Betrieben Sorgen mache. Schon erfreulicher: Das Geschäft mit den Gebrauchten würden die Betriebe als relativ stabil bewerten, das Werkstattgeschäft laufe für gut jeden Zweiten befriedigend respektive saisonüblich, für 40,7 Prozent gut und für lediglich sieben Prozent schlecht. Grund genug, auf dem Frankfurter Messeparkett nicht nur die Neuheiten an den Messeständen aufzusaugen, sondern die Zeit auch für intensive Gespräche zu nutzen und zwischen den Zeilen zu lesen. Das ist der große Vorteil einer analogen Messe – heute genauso wie vor 25 Jahren. Bis morgen in Frankfurt, ich freue mich aufs Wiedersehen!

Digitale Grüße,

Patrick Neumann,
stellvertretender Chefredakteur AUTOHAUS

RealGarant_HBoFilter_KW19_Motiv10_Web

Newsletter
Newsletter
Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Artikel jetzt ...

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten