präsentiert vonrealgarant
HB ohne Filter
HB ohne Filter
präsentiert vonrealgarant
Kommentare (0) 08.12.2017

HB ohne Filter

Absatz 2018, Preisbewertung, Handelsmythen

Prof. Hannes Brachat

Heute: DAT 2018 - stabile Verkaufszahlen, Preisbewertungen auf Online-Börsen, Mythen im Autohandel, Digitalisierung im Service und Excellence an der HfWU in Geislingen

Steigen Sie ein in die Diskussion! Am Ende des Beitrags finden Sie den Button "Kommentare". Klicken Sie darauf und kommentieren Sie Prof. Brachats Standpunkte.

Dezember
4.
Montag

DAT 2018 - stabile Verkaufszahlen

Die DAT geht für 2018 von 3,4. bis 3,5 Millionen Neuwagenzulassungen und 7,2 bis 7,4 Mio. Besitzumschreibungen aus. Dr. Martin Endlein, Leiter der Unternehmenskommunikation im Rahmen des 16. AUTOHAUS/DEKRA GW-Kongresses: "Der Markt der privaten Zulassungen ist zum Jahresende 2017 kräftig gewachsen. Wenn die Umweltprämien der Hersteller zu Vorzieheffekten führen, könnte der Neuwagenmarkt 2018 eher bei 3,4 Millionen liegen. Der Gebrauchtwagenmarkt ist ebenso von Verunsicherung wie der Neuwagenmarkt geprägt. Da die Menschen aber aufgrund der guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen weiterhin mobil sein möchten und mobil sein müssen, werden die Verkaufszahlen auch 2018 stabil bleiben."

Dezember
5.
Dienstag

Preisbewertungen in Online-Börsen

Beim 16. AUTOHAUS/DEKRA GW-Kongress gab es offene wie interne Diskussionen zum Thema Preisbewertungstools bei Mobile.de und Autoscout24. Ein Diskutant: "Wo bleibt der Aufschrei! Meiner Meinung nach geht die automobile Preisbewertungsfunktion deutlich über das Maß hinaus, was den zahlenden Kunden – hier dem Handel – dienlich sein kann. Natürlich ist der Angebotspreis einer der wichtigsten Parameter, um bei potentiellen Interessenten in die engere Wahl zu kommen. Aber! Kann das Ganze soweit gehen, dass der Portalbetreiber eigenständige Kategorien festlegt, ohne wie beim Gebrauchtwagen den genauen Zustand des Fahrzeuges zu kennen? Da werden Äpfel mit Birnen verglichen. Die Börse nimmt damit aktiv Einfluss auf Erfolg und Misserfolg der Inserate seiner zahlenden Kunden.

Wer kann es sich erlauben, Fahrzeuge beispielsweise über Mobile.de anzubieten, die da der Gattung "Hoher Preis" angehören? Angeblich kann man sich durch extra bezahlte Anzeigen freikaufen. Die stehen dann oben. Es steht dann "TOP" oben in der Ecke und der Angebotspreis spielt plötzlich keine Rolle mehr. Der ZDK ist gefordert einzuschreiten. Eigentlich gehört das Preisbewertungstool unterbunden. Doch ich höre schon das Management sagen, dass man darauf nicht verzichten könne, weil es die Sucher dringlich wünschen. Dann müssen aber zumindest die Spielregeln fair aufgestellt werden. Wie disruptiv, sie machen ihre Geschäfts einmal mehr auf dem Rücken derer, die sie zahlen."

hb-preisbewertung-mobile

hb-preisbewertung-autoscout

Die Preisbewertungen bei Mobile.de und Autoscout24

Dezember
6.
Mittwoch

Mythen im Autohandel

Der Mythos steht für eine Legende, eine Sage. Daniel Breves, Verkaufschef bei mobile.de tischte beim AUTOHAUS/DEKRA-GW-Kongress gleich sechs Mythen auf. Zum Nachdenken!

Autokaufen macht Spaß! Tatsache ist, dass weniger als ein Prozent mit dem Autokaufprozess zufrieden ist.

Es gibt unangenehmere Dinge als den Autoverkauf. 34 Prozent würden lieber das Bad putzen, 29 Prozent sogar lieber die Schwiegermutter besuchen.

Steht der Kauf kurz bevor, ist die (Vor-)Freude am größten! Drei der vier größten "Schmerz-Punkte" sind in der Realisierungsphase (Testfahrt organisieren, Preisverhandlung, Finanzierung & Versicherung)

Der niedrigste Preis gewinnt! Für 37 Prozent steht der Preis beim Neuwagenkauf im Vordergrund. Für 63 Prozent ist es die Kombination aus Beratung, Service, Nähe und Preis.

Durch das Internet sind Autokäufer gut informiert. 53 Prozent hätten gerne mehr Infos zu Händler, Preis und Fahrzeug

Zeit ist kein kritischer Faktor bei Investitionen in ein Auto. 87 Prozent erwarten Antwort innerhalb von 24 Stunden, 43 Prozent innerhalb von vier Stunden und 14 Prozent innerhalb von einer Stunde.

Dezember
7.
Donnerstag

Digitalisierung im Service

Dekra hat über Ipsos 1.000 Kunden zum Thema "Digitalisierung im Service" befragt. Wenn man Kundenwünsche erfüllen möchte, lohnt es sich genau, sprich im eigenen Autohaus hinzusehen. Zwei Drittel der Autofahrer bevorzugen nach wie vor den persönlichen oder telefonischen Kontakt mit der Werkstatt. 75 Prozent der Befragten hatten noch nie Kontakt per E-Mail oder Internet mit einer Werkstatt. Oder, ganze 25 Prozent der Befragten kennen Werkstattportale. Für 46 Prozent kommt die Servicevermittlung über das Internet nicht in Frage. Man überschätze die Werkstattportale nicht. Und wie stehen die Kunden zu einer eigenen Service-App? Wer kauft Teile im Internet ein? Die Studie kann kostenlos angefordert werden bei: wolfgang.sigloch@dekra.com

Dezember
8.
Freitag

Excellence an der HfWU in Geislingen

Der Tag der Automobilwirtschaft in Nürtingen, dieses Jahr am 30. November, wird von Jahr zu Jahr für die ganz "exzellenten" Studenten zur Krönung ihres Studiums. Die Studienbesten der Automobilwirtschaftsstudiengänge Bachelor und Master erhalten besondere Auszeichnungen. Unter anderem vom ZDK. Die ZDK-Preise überreichte Birgit Leicht, Obermeisterin der Kfz-Innung Bruchsal (im Bild unten r.).

Die "Gekrönten" sind v.li.: Bachelor AUW: Marcus Benzinger 1,2184 (Wintersemester 16/17), Master AUM: Andreas Stehle 1,6056 (Wintersemester 16/17), Master AUX (berufsbegleitend): Andrea Pickel 1,5322 (Sommersemester 2017), Bachelor AUW: Lukas Milan 1,4908 (Sommersemester 2017). Auf dem Bild ist David Sosto Archimio zu sehen, der den Preis in Vertretung für Lukas Milan entgegennahm, Master AUM: Cornelia Heinle 1,4922 (Sommersemester 2017).

Es sei mit besonderer Freude angemerkt, dass mit Andreas Stehle und Andrea Pickel zwei Absolventen auf dem Olymp standen, die ihre elterlichen Wurzeln in einer Mercedes-Benz-Vertretung haben. Andreas Stehle in Bad Waldsee und Andrea Pickel in Erlangen. Andrea Pickel absolvierte den berufsbegleitenden Master mit einer Masterarbeit zum Thema "Zukunftsszenarien im markengebundenen Vertragshandel". Diese Arbeit verdient der besonderen qualitativen Würdigung! Gratulation zum Master of Arts (M.A.)!

hb-hfwu-beste

Die "Besten"

Spruch der Woche:

"Das Leben ist wie der Eiskunstlauf: Es besteht aus Pflicht und Kür,und oft fällt die Entscheidung bei der Pflicht." (Gustav Knuth)

Mit vorweihnachtlichen Lichtergrüßen!

Ihr

Prof. Hannes Brachat
Herausgeber AUTOHAUS

www.brachat.de

Newsletter
Newsletter
Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Artikel jetzt ...

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten