präsentiert vonrealgarant
HB ohne Filter
HB ohne Filter
präsentiert vonrealgarant
Kommentare (0) 02. February 2018

HB ohne Filter - Carsharing, VW, Autobörsen

Prof. Hannes Brachat

Heute: Sixt verkauft Anteile an DriveNow, Die unendliche VW-Empörungsspirale, www.DiServA.de – die neue Info-Plattform und AutomarktChecker.de prüft Autobörsen

Steigen Sie ein in die Diskussion! Am Ende des Beitrags finden Sie den Button "Kommentare". Klicken Sie darauf und kommentieren Sie Prof. Brachats Standpunkte.

Januar
30.
Dienstag

Sixt verkauft Anteile an DriveNow

Es ist soweit: Erich Sixt verkauft seine 50-Prozent-Anteile an DriveNow für stattliche 209 Millionen Euro an den zukünftigen Alleineigner BMW. Lange hatte sich Sixt mit Inbrunst dagegen gewehrt. Damit wird der Weg für eine Fusion zwischen Car2go (Mercedes) und DriveNow (BMW) frei. Die Hersteller wollen weg vom reinen Fahrzeugverkauf und zusätzlich Mobilitätsdienste anbieten. Bislang sind die beiden Anbieter in Metropolregionen mit ihren Carsharing-Offerten unterwegs. Den Start legte Daimler 2008 in Ulm und zog sich sechs Jahre später dort zurück. Es ist offensichtlich nicht so, dass Carsharing überall zum Hype wird. Und von den 1,7 Millionen Nutzern haben dennoch die meisten zu Hause ein Auto.

Warum verschweigen Daimler und BMW ihre Carsharing-Umsätze und -Verluste? Bei Daimler soll Car2go in 2017 abermals 62 Millionen Euro Verlust geschrieben haben. Sprich, wenn mehrere Carsharinganbieter mit derselben Offerte in einer Stadt sich Wettbewerb machen, verdient keiner mit diesem Geschäftsmodell Geld. Mit einer Fusion BMW-Daimler werden die Verluste und Mobilitäts-Versuchstöpfe für die Beteiligten erträglicher. Auch gegenüber einer möglichen Uber-Konkurrenz.

Januar
31.
Mittwoch

Die unendliche VW-Empörungsspirale

Der VW-Dieselbetrug ab September 2015 gehört schon der Gattung ungeheuerlich an. Vergangenes Jahr im Juli folgte die automobile Kartellabsprache. Und jetzt kommen auch noch Affen- und Menschentests hoch, mit deren Ergebnissen eine "Clean-Diesel-Kampagne" geplant war. Zynismus pur! Welche eine Selbstherrlichkeit, die sich da Platz schafft. Wo sind die Politikerpersönlichkeiten, die den Automanagern notwendige Grenzen verdeutlichen? Ob da der künftige VDA-Präsident Bernhard Mattes Brücken bauen kann?

Entgegen dem Dieselskandal hat man im VW-Konzern diesmal den "Hauptschuldigen" gleich ausfindig gemacht: Cheflobbyist Thomas Steg, früherer Regierungssprecher von Gerhard Schröder. Süße Zahlungen machen den Auflösungsvertrag für Steg sehr sozialverträglich. Der angekündigte Kulturwandel im VW-Konzern lässt offensichtlich noch auf sich warten. Und die Glaubwürdigkeitskrise der deutschen Automobilindustrie setzt sich fort!

Februar
1.
Donnerstag

www.DiServA.de – die neue Info-Plattform

Im Oktober 2017 übergab ich Dr. Jörg von Steinaecker eine Liste mit den Einkaufs- und Verkaufsportalen im Gebrauchtwagenbereich. Wir haben diese an der Hochschule Geislingen in einer Projektgruppe zusammengestellt. Ich bat ihn, die Liste im Rahmen der AUTOHAUS Perspektiven 2018 zu systematisieren. Jetzt präsentierte von Steinaecker einen genialen Wurf. Er begrenzte die Sicht der Dinge nicht nur auf die Gebrauchtwagenebene, sondern erweiterte das Spektrum auf alle relevanten Portale für den Automobilhandel und -service. Nachstehende Abbildung zeigt, wie viele es bereits auf dem deutschen Markt gibt.

hb-relevante-kfz-plattformen

Welche Arten von Portalen gibt es und wie viele sind am Markt unterwegs?

Von Steinaecker hat diese dann in einem eigenem Auftritt unter www.DiServA.de zusammengefasst. Siehe weitere Abb. Dort hat nun jeder Händler bzw. Interessierte die Möglichkeit, sich über das gesamte Marktangebot einen Überblick zu verschaffen. Ein Klassebeitrag zur Transparenz im digitalen Marktgeschehen!

hb-diserva

www.DiServA.de

Februar
2.
Freitag

AutomarktChecker.de prüft Autobörsen

Mit AutomarktChecker.de sollen die Fahrzeugbörsen im Internet durchleuchtet werden. Es werden dort auch Gebühren, Zahlungsmodalitäten u.a. dargestellt. Allerdings umfasst AutomarktChecker bislang "nur" folgende Portale:

hb-automarktchecker

Analyse der einzelnen GW-Börse

Auf einer Gesamtübersicht werden die einzelnen Portale miteinander verglichen.

hb-automarktchecker-vergleich

Der Systemvergleich

Spruch der Woche:

"Optimismus ist keine Lösung.Optimismus ist eine Aufgabe."

Mit humorigen Fastnachtsgrüßen – aus Köln

Ihr

Prof. Hannes Brachat
Herausgeber AUTOHAUS

www.brachat.de

Newsletter
Newsletter
Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Artikel jetzt ...

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten