Redaktionsblog
Redaktionsblog
Kommentare (0) 20. März 2017

Tech-Stammtisch: Im Angriffsmodus

Patrick Neumann

Was musste ich da neulich in der "Frankfurter Allgemeinen Woche" lesen. "Angriff auf's Wohnzimmer" – so lautete die Überschrift eines Artikels zu den jüngsten Wikileaks-Enthüllungen bei der CIA. Mein Smartphone, mein Fernseher, mein Laptop als Einfallstore für Cyberkriminalität. "Alles, was mit dem Internet verbunden ist, kann prinzipiell gehackt werden", hieß es da. Klingt nicht sonderlich beruhigend. Und um das Ganze noch zu steigern: Selbst wenn die Geräte ausgeschaltet seien, schrieb der Autor. Schön, wenn diese Passagen aus der neuen Thriller-Serie von Matthias Schweighöfer stammen würden. Tun sie aber nicht.

Warum ich das hier schreibe? Selbst Steuerungssysteme von Autos hätten die Hacker im Visier gehabt. Spätestens jetzt werden auch Ihre Kunden laut "Stopp" rufen. Denn ob das kleine Laptop-Auge einen beim Schnarchen filmt oder das Handy die Emoticon-Vorlieben weitergibt, mag der eine oder andere mittlerweile verschmerzen können und wollen. Die kleinen IT-Helfer sind einfach so herrlich praktisch. Doch ein Hackerangriff bei Tempo 180 auf der linken Spur? Die Szenarien erspare ich Ihnen – wir sind ja nicht in Schweighöfers Thriller-Serie.

Was lernen wir daraus? Die Autobauer haben ein weiteres großes To-do auf ihrer Liste für die Welt von morgen und übermorgen. Ein To-do, bei dem offenbar selbst die Computer- und Smartphone-Giganten immer wieder an ihre Grenzen stoßen.

Also bis nächste Woche!

Digitale Grüße

Patrick Neumann,

stellvertretender Chefredakteur AUTOHAUS

Newsletter
Newsletter
Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2017 AUTOHAUS online

Artikel jetzt ...

© Copyright 2017 AUTOHAUS online

Passende Bilder & Videos
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten