250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

28. AUTOHAUS Perspektiven: Die Macht der Herausforderungen

28. AUTOHAUS Perspektiven
Die Macht der Herausforderungen
© Foto: peshkova / ninog / AdobeStock.com

Das alte Jahr vergeht ohne Hinweis auf ruhigere Zeiten. Wir schreiten weiter ins Unbekannte. Orientierung bieten die Referenten der 28. AUTOHAUS Perspektiven, die am 23. Januar 2020 starten.

Von AUTOHAUS-Herausgeber Prof. Hannes Brachat

Was gibt es Jahr für Jahr an Neuem darzustellen? Zum 28. Mal! Bei genauem Hinsehen ist doch erstaunlich, was sich in allen Leistungsbereichen und bei allen Automarken – oft auch lautlos – verändert. Wer "leidet" zudem nicht an der Überfülle an Informationen? In Folge geht es um deren Gewichtung, die eigentliche Bedeutung der Information. Wir führen das Ganze bei den AUTOHAUS Perspektiven auf Wesenhaftes zusammen, so dass jeder Forumsteilnehmer an einem Tag wieder aktuell den "roten Faden" durch die Branche erfährt. Nennen wir es Branchen-Orientierung!

Stationen

2020 treten gewichtige neue Händlerverträge in Kraft. Am 1. Januar Opel, am 1. April Volkswagen, Audi, dann am 1. Oktober Toyota und Seat und am 1. November Skoda. Die Händlerschaft hat hier vielfach Unterschrift geleistet, wohlwissend, dass einige zentrale Punkte noch offen stehen und zu klären sind. Beispiel: virtuelle Margenleistungsregelung, Direktvertrieb der Hersteller, Datenverwendung u.a. Aufgrund unzureichender Rendite wird ein Themenschwerpunkt der Perspektiven sein, was prospektiv zur Renditestabilisierung im Autohaus getan werden kann. Wir werden Praxisimpulse setzen, wie über digitalisierte Prozesse die Effizienz auszubauen ist. Und dann geben wir eine Übersicht an digitalen Geschäftsmodellen, von Carsharing bis zum eigenen Kundenportal, die gegenwärtig absehbar sind. Das bringt die Notwendigkeit der Erhöhung der digitalen Kompetenz im Autohaus mit sich. Da stehen enorme IT-Investitionen dahinter. Daraus wird sichtbar: Wir brauchen in der Branche dringlich mehr Kooperationen. Für 2022/2023 winkt bereits die "neue GVO". Was ist daraus an Veränderung bzw. an neuer Weichenstellung zu erwarten?

Marktwandlungen 2020

Die Zahl der Herausforderungen wächst von Jahr zu Jahr. Das Tempo erhöht sich und damit der Anpassungsbedarf. 2020 kommen 180 neue Modelle auf den Markt, darunter 60 E- bzw. Hybrid-Modelle. Auch aufgrund der EU-Grenzwert-Regelung wird 2020 das Jahr der E-Modelloffensive. Wie löst man das E-Management für das eigene Autohaus? Wo gibt es dazu Fördertöpfe? Ferner: Daimler hat das Konzept der Direktannahme radikal verändert? VW hat die DA aus den Standards herausgenommen? Was tun? Wir werden dazu Impulse setzen. Das Ganze läuft gestalterisch im Autohaus im Bereich Führung zusammen. Führung bedeutet, das Autohaus zukunftsfähig zu machen. Worauf kommt es dabei an? Wir werden ferner die Marktszenarien für Neu-, Gebrauchtwagen für den Service 2020 vorstellen.

Impulse

Die Perspektiven haben sich über die Jahre auch zu einem Marktplatz mit Ausstellern entwickelt. Auch darüber werden wichtige Impulse gesetzt. Man trifft sich, tauscht sich aus und siehe da, es entstehen neue Geschäftsverbindungen. Das ist das Ziel der AUTOHAUS akademie und aller beteiligten Referenten: Jeder, der sich für das Perspektivforum 2020 einen Tag Zeit nimmt, muss abends sagen, es hat sich gelohnt, dass ich dabei war. Fortschritt braucht die Veränderung. Veränderung braucht Orientierung! Diese wollen wir geben. Das ist unser Anspruch. Wir freuen uns, Sie 2020 willkommen zu heißen. Unser Motto für 2020: "Erfolg hat drei Buchstaben: TUN!" Wir machen das!

Herausforderungen 2020

  • Das Auto hat seine beste Zeit vor sich! Klare Ziele sind die Problemlöser der Zukunft. Die Herausforderungen sind:
  • Märkte verändern sich schneller. Die Folge: erhöhter Anpassungsbedarf
  • Hersteller rücken näher an den Kunden und öffnen das System für disruptive Akteure
  • Der Kampf um die Kundendaten hält an
  • Preistransparenz und -druck werden zunehmen
  • Erhöhung der digitalen Kompetenz - im ganzen Team
  • Enorme Investitionen in IT- und Digital-Infrastruktur
  • Kooperationen schmieden
  • Auf- und Ausbau digitaler Prozessstrukturen
  • Alternative Antriebe erfordern Kompetenzen, vor allem in Sachen E-Mobilität
  • Profitabilität im Autohaus
  • Klimaneutraler Individualverkehr und Mobilitätsentwicklung
  • Ganzheitliche Verkaufspakete schnüren (Auto-Abo, Full-Service u.a.)
  • Zukunft braucht Gegenwartsbewältigung Im Arbeitsalltag für gute Stimmung sorgen.

Fast Facts: 28. Perspektiven 2020 mit Prof. Hannes Brachat

Termine und Orte:

  • 23. Januar 2020 – München
  • 30. Januar 2020 – Grolsheim/Mainz
  • 31. Januar 2020 – Düsseldorf/Neuss
  • 5. Februar 2020 – Hannover
  • 6. Februar 2020 – Hamburg
  • 12. Februar 2020 – Potsdam
  • 19. Februar 2020 – Stuttgart/Reutlingen
  • 20. Februar 2020 – Zürich
  • 27. Februar 2020 – Wien

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Danuta Stefaniak: +49 89 203043-1288, danuta.stefaniak@springernature.com. Weitere Infos und Anmeldung unter: www.autohaus.de/perspektiven2020

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten