250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

28. AUTOHAUS Perspektiven: Was bringt die GVO-Neuauflage?

28. AUTOHAUS Perspektiven
Was bringt die GVO-Neuauflage?
Uwe Brossette
Uwe Brossette geht bei den 28. AUTOHAUS Perspektiven der Frage nach, ob die Nachfolge-GVO ein Gamechanger für die Branche wird.
© Foto: Uwe Brossette

Die 28. AUTOHAUS Perspektiven bieten ab Ende Januar wieder Orientierung in unruhigen Branchenzeiten. Ein Impuls-Statment von Branchenanwalt Uwe Brossette.

"Der kartellrechtliche Rahmen bestimmt die Hersteller-Händler-Beziehung wie kaum ein anderer regulatorischer Umstand. Beim Übergang zur heutigen GVO im Jahr 2010 fielen sämtliche Händlerschutzbestimmungem weg. Was bringt uns die für 2021 angekündigte Neuauflage? Ziehen wieder die Händler den Kürzeren? Das gilt es zu verhindern. Noch ist Zeit, noch können die Händlerinteressen bei der EU Kommission angemeldet werden. Die Schlaglichter fallen dabei auf die Wettbewerbsverzerrungen durch den Direktvertrieb der Hersteller und den Übertreibungen bei den Standards, die ungerechte Bevorzugung des Onlinevertriebs und die Abgrenzungsschwierigkeiten beim Agenturvertrieb." – Uwe Brossette (Rechtsanwalt und Partner bei Osborne Clarke)

Zum 28. Mal widmet sich AUTOHAUS-Herausgeber Prof. Hannes Brachat im Rahmen der Perspektiven-Reihe den Herausforderungen des neuen Autojahres. Dazu zählen:

  • Das Auto hat seine beste Zeit vor sich! Klare Ziele sind die Problemlöser der Zukunft. Die Herausforderungen sind:
  • Märkte verändern sich schneller. Die Folge: erhöhter Anpassungsbedarf
  • Hersteller rücken näher an den Kunden und öffnen das System für disruptive Akteure
  • Der Kampf um die Kundendaten hält an
  • Preistransparenz und -druck werden zunehmen
  • Erhöhung der digitalen Kompetenz - im ganzen Team
  • Enorme Investitionen in IT- und Digital-Infrastruktur
  • Kooperationen schmieden
  • Auf- und Ausbau digitaler Prozessstrukturen
  • Alternative Antriebe erfordern Kompetenzen, vor allem in Sachen E-Mobilität
  • Profitabilität im Autohaus
  • Klimaneutraler Individualverkehr und Mobilitätsentwicklung
  • Ganzheitliche Verkaufspakete schnüren (Auto-Abo, Full-Service u.a.)
  • Zukunft braucht Gegenwartsbewältigung Im Arbeitsalltag für gute Stimmung sorgen.

Prof. Brachat: "Das Ziel der AUTOHAUS akademie und aller beteiligten Referenten ist: Jeder, der sich für das Perspektivforum 2020 einen Tag Zeit nimmt, muss abends sagen, es hat sich gelohnt, dass ich dabei war. Fortschritt braucht die Veränderung. Veränderung braucht Orientierung! Diese wollen wir geben. Das ist unser Anspruch. Wir freuen uns, Sie 2020 willkommen zu heißen. Unser Motto für 2020: "Erfolg hat drei Buchstaben: TUN!"

Fast Facts: 28. Perspektiven 2020 mit Prof. Hannes Brachat

Termine und Orte:

  • 23. Januar 2020 – München
  • 30. Januar 2020 – Grolsheim/Mainz
  • 31. Januar 2020 – Düsseldorf/Neuss
  • 5. Februar 2020 – Hannover
  • 6. Februar 2020 – Hamburg
  • 12. Februar 2020 – Potsdam
  • 19. Februar 2020 – Stuttgart/Reutlingen
  • 20. Februar 2020 – Zürich
  • 27. Februar 2020 – Wien

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Danuta Stefaniak: +49 89 203043-1288, danuta.stefaniak@springernature.com. Weitere Infos und Anmeldung unter: www.autohaus.de/perspektiven2020

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten