250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Auto-Abo: Vive la Car startet Corona-Sonderaktion

Auto-Abo
Vive la Car startet Corona-Sonderaktion
Bundesweit sind derzeit etwa 200 Händler mit 400 Standorten an Vive La Car angeschlossen.
© Foto: Vive La Car
Zum Themenspecial Corona-Krise

Auto-Abos werden in der Corona-Krise stark nachgefragt. Das berichten die Anbieter unisono. Bei Vive la Car kann sich der Handel nun selbst als Mobility-Experte positionieren und seine Bestandsfahrzeuge mobil machen.

Corona trifft den Autohandel mit voller Härte. In der Krise geht es nun auch um neue Ideen für den Fahrzeugbestand und attraktive Angebote, um Kunden zu locken. Mit der neuen Aktion "Besser. Selber. Machen." will die Auto-Abo-Plattform Vive La Car jetzt Impulse für den Handel geben.

"Kunden sind verunsichert und der Handel steht massiv unter Druck, die Bestände abzubauen", erklärt Mathias Albert, Gründer und CEO. "Die Corona-Pandemie wird dem Auto-Abo zu weiterem Schwung verhelfen", zeigt sich Mitbegründer und Kommunikationschef Stephan Lützenkirchen überzeugt. "Denn schon heute stehen mehr als eine Million Fahrzeuge auf den Höfen der deutschen Markenvertragshändler."

Die Vive La Car-Aktion richtet sich an Markenhändler, die das Heft selber in die Hand nehmen wollen. Damit ist laut Lützenkirchen gemeint: "Auf Auto-Abo mit Bestandsautos statt auf ruinöse Discounts setzen. Selber Abo-Anbieter werden statt intransparente Kanäle nutzen. Jetzt handeln, Aktionsvorteile mitnehmen!"

Vive La Car versteht sich als reiner Dienstleister für den Autohandel und verfügt über keinen Fahrzeugbestand. Die Plattform hilft Autohäusern dabei, ihren Bestand an Neufahrzeugen, Tageszulassungen sowie jungen Gebrauchtwagen für die Kurzzeitmiete als Abo-Modell mobil zu machen. Man sorgt auch für eine komplette Abwicklung.

Aktionsvorteil lockt

Händler, die bis zum 24. April 2020 Vive La Car-Partner werden und bis zum 5. Mai 2020 mindestens zehn Fahrzeuge auf www.vivelacar.com aufschalten, profitieren laut Anbieter von einem Aktionsvorteil in Höhe von 4.159 Euro. Dieser setzt sich wie folgt zusammen: Die Jahresgebühr von 369 Euro für die Premium-Partnerschaft entfällt. Zudem erhalten Autohäuser neben einem kostenlosen PR-Kit zur regionalen Pressearbeit auch ein Online-Kit zur besseren digitalen Sichtbarkeit als Auto-Abo-Anbieter (Wert jeweils 500 Euro). Außerdem zahlt man für die ersten zehn Abos die doppelte Auslieferungspauschale in Höhe von 2.790 Euro brutto. Mehr Infos unter partnerwerden@vivelacar.com.


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten