250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

: Auto-Becker stellt Insolvenz-Anträge

Auto-Becker stellt Insolvenz-Anträge

Zum Insolvenzverwalter wurde der Rechtsanwalt Frank Kebekus bestellt

Der in die Krise geratene Autohändler Becker hat Insolvenzanträge für zwei seiner Unternehmen gestellt. Für beide Firmen sei ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet und als vorläufiger Insolvenzverwalter der Rechtsanwalt Frank Kebekus bestellt worden, sagte ein Sprecher des Düsseldorfer Amtsgerichts am Mittwoch auf Anfrage. Das Insolvenzverfahren betreffe die Auto Becker GmbH & Co. KG sowie die Auto Becker Verwaltungs GmbH. Unternehmer Helmut Becker beschäftigt nach eigenen Angaben 200 Menschen. Im vergangenen Jahr wurde ein Umsatz von rund 100 Mio. Euro erzielt. Rund 100 Mitarbeiter warteten derzeit auf ausstehende Gehaltszahlungen.

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten