-- Anzeige --

2. AUTOHAUS-Personalkongress: "In professionelle Personalarbeit investieren"

Beim 2. AUTOHAUS-Personalkongress gaben u.a. Eveline Döhring von Dürkop und Professor Ralf Mertens Tipps zum Personalmanagement.

"Top-Leute finden und binden" – unter diesem Motto diskutierten automobile Personalexperten beim 2. AUTOHAUS-Personalkongress in Bad Homburg Personalstrategien und -herausforderungen.


Datum:
24.04.2013
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Zukunft der Autohäuser liegt darin, Mitarbeiter zu gewinnen, zu motivieren und zu binden. "Ohne Personal läuft gar nichts", bekräftigte Professor Ralf Mertens von der Fachhochschule Stralsund beim 2. AUTOHAUS-Personalkongress am Dienstag in Bad Homburg. "Ich möchte Sie sensibilisieren, in professionelle Personalarbeit zu investieren." Mertens thematisierte in seinen Vorträgen die Notwendigkeit der Institutionalisierung der Personalarbeit im Autohaus und erläuterte die Ergebnisse des aktuellen Vergütungsreports 2013.

Zu dem Kongress der AUTOHAUS akademie kamen mehr als 60 Branchenexperten aus Handel, Industrie und automobiler Dienstleistung nach Bad Homburg. Unter dem Motto "Top-Leute finden und binden!" diskutierten die Teilnehmer unter Leitung von Professor Mertens und AUTOHAUS-Redakteur Christian Frederik Merten Herausforderungen im Personalbereich.

Dirk Bott von MSX International erläuterte den Mitarbeiter-Lebenszyklus und sprach sich für ein professionelles Personalmanagement aus: "Wir wissen alle, dass das Geld kostet. Viel mehr kostet aber kein Personalmanagement." Beim Training setzt Bott auf individuell auf den Mitarbeiter und die Zielposition abgestimmte Maßnahmen: "Kein Gießkannenprinzip."

Werner Günzel, Leiter der Service-Organisationsentwicklung bei VW, sprach über die Unterstützung des Herstellers bei der Personalsuche und Nachwuchsförderung im Handel. Im Zuge des Konzepts "Look Around" stellt Volkswagen seinen Händlern mit Broschüren, Messeständen oder einer Internetpräsenz zahlreiche Instrumente für die Azubisuche zur Verfügung. Allerdings stellte Günzel auch klar: "Wir können gute Konzepte entwickeln, aber tun müssen es die Autohäuser."

Autohaus-Eigenmarke und soziale Projekte

Dass die Autohäuser ihre Hände im Bereich Personalmarketing und -management keineswegs in den Schoß legen, bewiesen die Vorträge von Eveline Döhring, Personalleiterin der Dürkop-Gruppe, Autohaus-Unternehmer Burkhard Weller, Georg Kronenwetter, Geschäftsführer im Autohaus Allgäu, und Maik Osterloh, Geschäftsführender Gesellschafter Brinkmann-Bleimann. Döhring stellte die Entwicklung der Arbeitgebermarke Dürkop ins Zentrum ihres Vortrags: "Die Kandidaten müssen uns kennen und sagen: 'Da will ich arbeiten.' Unsere Mitarbeiter müssen sagen: 'Hier kann ich mich entwickeln, hier will ich bleiben.'"

Weller hob die aktive Nachwuchsförderung und soziales Engagement als Erfolgsfaktor hervor. Als Beispiele nannte er das Projekt Straßenkinder, in dessen Rahmen Jugendliche aus schwierigen sozialen Verhältnissen und ohne Schulabschluss eine Ausbildungschance erhalten, sowie die Qualifikation und Weiterbildung von Mitarbeitern unter dem Arbeitstitel Wellerakademie: "Wir wollen Leistungsträger frühzeitig erkennen und gezielt fördern."

Mitarbeiterbeteiligung und Qualifizierungsmaßnahmen

Auch Osterloh berichtete über die Qualifizierungsmaßnahmen seiner Autohausgruppe – ein wesentlicher Erfolgsfaktor, denn: "Wir als Mittelständler werden den 'War of Talents' mit Geld nicht gewinnen." Kronenwetter setzt bei der Mitarbeiterbindung unter anderem auf das Modell der Mitarbeiterbeteiligung. Durch die Partizipation habe sich der Handlungsanspruch der Mitarbeiter vermehrt unternehmerischer Richtung angenähert, so seine Erfahrung.

Auf die Qualifizierungsmaßnahmen insbesondere der Serviceleiter ging Dirk Seiferth, Mitglied der Geschäftsführung bei Kienbaum Management Consultants, ein. Sie sei umso wichtiger, da Serviceleiter Bindeglied der einzelnen Bereichsschnittstellen seien und so viele Probleme im Ansatz ersticken könnten. (cfm)

Impressionen vom 2. AUTOHAUS Personalkongress gibt es in der Bildergalerie!


2. AUTOHAUS Personalkongress

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.