-- Anzeige --

Auto China 2012: Neue Göttin von Citroën?

Das kühn gezeichnete Konzeptfahrzeug "Numéro 9" nimmt zahlreiche Design-Elemente der drei nächsten DS-Modelle vorweg.
© Foto: Citroën

Das kühn gezeichnete Konzeptfahrzeug "Numéro 9" nimmt zahlreiche Design-Elemente der drei nächsten DS-Modelle vorweg. Unter der Haube arbeitet bereits erhältliche Technik.


Datum:
24.04.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Hunger unter Chinas Geldelite nach hochwertigen Autos ist weiter groß. Das weiß auch Citroën und strebt deshalb mit seiner edlen DS-Linie auf den größten Pkw-Markt der Welt. Im Rahmen der Auto China 2012 (25. April bis 2. Mai) zeigen die Franzosen erstmals das Konzeptfahrzeug "Numéro 9", das bereits zahlreiche Design-Elemente der drei nächsten DS-Modelle – zwei Limousinen des C-und D-Segments sowie ein SUV – vorwegnimmt.

Rein optisch kommt der 4,93 Meter lange Numéro 9 durchaus an die Extravaganz der legendären DS (Déesse / Göttin) heran. Die Proportionen sind genauso kühn, nur modern interpretiert. Die Shooting-Break-Form des Viertürers wirkt dank langgezogener Linien elegant. Ein Radstand von drei Metern verspricht üppige Beinfreiheit. Große Menschen dürften aber schon beim Einsteigen ihre Probleme haben: Die Studie ist nur 1,27 Meter hoch.

Wichtigstes Designmerkmal der Franzosen-Flunder ist die Frontpartie: Gegenüber den bisherigen DS-Modellen wurde sie deutlich in die Breite gezogen. Der neue Kühlergrill wird jetzt durch eine dreidimensionale Linie betont und geht direkt in die LED-Scheinwerfer über. An deren Außenseiten befinden sich die Tagfahrlichter.

295 PS Systemleistung

Konzipiert ist der Numéro 9 als Plug-in-Hybrid, dessen Layout an den Dieselhybrid-Antrieb des Mutterkonzerns PSA erinnert. Das System kombiniert einen Verbrennungsmotor für die Vorderachse mit einem Elektromotor an der Hinterachse. Das in Peking präsentierte Fahrzeug hat 164 kW / 225 PS starken Ottomotor mit 1,6 Liter Hubraum und 275 Nm Drehmoment unter der Haube. Die E-Maschine mobilisiert 51 kW / 70 PS und 200 Nm (Systemleistung 295 PS). Die Energie kommt aus Lithium-Ionen-Akkus, die sich an der Haushaltssteckdose in 3,5 Stunden aufladen lassen.

Den Sprint auf Tempo 100 soll die Designstudie in 5,7 Sekunden schaffen, die Höchstgeschwindigkeit wird nicht genannt. Den Verbrauch beziffert Citroën mit 1,9 Litern auf 100 Kilometer.

Wie beim PSA-Dieselhybrid kann der Fahrer verschiedene Modi aktivieren. Im ZEV-Modus (Zero Emission Vehicle) sollen mit dem Numéro 9 bis zu 50 Kilometer rein elektrisch möglich sein. Bei erschwerten Fahrbedingungen hilft der Allradmodus, der sich durch den elektrischen Antrieb der Hinterachse ergibt. Der E-Motor schaltet sich aber auch beim starken Beschleunigen zu (Boost-Funktion). Auf Autobahnfahrten übernimmt dagegen allein der Benziner den Antrieb – was dann auch den Verbrauch in die Höhe treibt. (rp)


Citroën DS Numéro 9

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.