-- Anzeige --

China: Volkswagen bekommt Lizenz für E-Auto

Vorbote: VW-Chinachef Karl-Thomas Neumann Anfang April in einem E-Golf auf dem Tiananmen-Platz.
© Foto: Imago/China Foto Press

Die chinesischen Behörden haben jetzt dem Gemeinschaftsunternehmen FAW-VW grünes Licht für die Produktion eines Stromers unter der neuen Marke "Kaili" gegeben.


Datum:
11.05.2011
1 Kommentare

-- Anzeige --

Volkswagen hat erstmals die Lizenz zum Bau eines Elektroautos in China unter der neuen chinesischen Marke "Kaili" bekommen. Europas größter Autobauer berichtete am Mittwoch in Peking, dass das Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT) seinem Gemeinschaftsunternehmen mit First Automotive Works (FAW) in Changchun in Nordostchina die Genehmigung erteilt habe.

Das Vorhaben kommt auch dem Wunsch der Regierung in Peking entgegen, dass ausländische Hersteller mit ihren Partnern in China einheimische Marken entwickeln sollen. "Mit der Zertifizierung des 'Kaili'-Elektroautos durch FAW-VW geht die Volkswagen-Gruppe eine ernsthafte Verpflichtung ein, mit seinen Joint Ventures nach einheimischer Innovation zu streben", sagte VW-China-Sprecher Andreas Hoffbauer.

Die Lizenz für das Modell demonstriere, dass FAW-VW die Kerntechnologien besitze, um elektrische Autos zu entwerfen und zu produzieren. Der erste "Kaili" soll nach Angaben aus Branchenkreisen ein Mittelklasse-Auto werden. Volkswagen plant in Zukunft auch mit seinem anderen Joint Venture in Shanghai den Bau eines Elektroautos. Die großen ausländischen Autohersteller wollen zumeist 2013 oder 2014 mit der Produktion von Elektroautos in China beginnen. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


K. Wempe

11.05.2011 - 12:54 Uhr

Dann wird es ja nicht mehr lange dauern, bis der erste E-VW Made in China zu uns kommt. Ein Narr, wer glaubt, dass dort nur für den lokalen Markt geforscht, entwickelt und produziert wird. Bleibt zu fragen, wieviel von den 500 Mio. für die E-Forschung an VW gezahlt wird (Zetsche hat ja 200 Mio. bekommen) und ob hier nicht mit deutschen Subventionsgeldern billig in China entwickelt wird.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.