-- Anzeige --

Insolvenzantrag: Autohaus Hansa droht Aus

Das Lübecker Opel-Autohaus Hansa hofft auf einen neuen Investor. Die Gespräche laufen.
© Foto: imago/wolterfoto

Der Lübecker Opel-Händler, der früher zur Kittner-Gruppe gehörte, hat ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung beantragt. Die knapp 100 Mitarbeiter an den vier Standorten hoffen auf einen neuen Investor.


Datum:
30.07.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Jetzt hat es einen weiteren großen Opel-Partner erwischt: Nach der niederrheinischen Händlergruppe Franken Service und Memmel (Kemnath) hat das Autohaus Hansa in Lübeck am vergangenen Donnerstag Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Zum vorläufigen Sachwalter wurde der Hamburger Rechtsanwalt Stefan Denkhaus bestellt. Wie das Unternehmen mitteilte, kann der Geschäftsbetrieb an den vier Standorten in Lübeck, Bad Schwartau, Bad Oldesloe und Eutin zunächst uneingeschränkt fortgesetzt werden.

Das Unternehmen hat nun drei Monate Zeit, einen Investor zu finden. Bislang waren Gespräche mit zwei Kaufinteressenten ohne Erfolg geblieben, da Belastungen aus Altverträgen wie Mieten nicht aufgelöst werden konnten. Für die anstehenden Verhandlungen zeigte sich Hansa-Geschäftsführer Michael Lucht aber optimistisch: "Ich bin zuversichtlich, dass die Gespräche nun zu einem positiven Abschluss gebracht werden und wir somit insbesondere die Verunsicherung bei den Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern wieder ausräumen können." Hansa beschäftigt derzeit 96 Mitarbeiter.

Nach unbestätigten Informationen der "Lübecker Nachrichten" (Online-Ausgabe) zählt auch Opel Dello zu den Interessenten. Die Hamburger wollen im kommenden Frühjahr ein eigenes Autohaus in der Schwartauer Allee in Lübeck eröffnen und dafür 5,5 Millionen Euro investieren (wir berichteten). Auf die Frage, ob ein zweiter Handelsbertrieb an dem Standort sinnvoll sei, sagte Dello-Chef Kurt Kröger der Zeitung: "Man kann über alles reden." Das gelte auch für die anderen Hansa-Autohäuser. Gegenüber Opel habe sich Dello bereits verpflichtet, mögliche Lücken im Verkaufsnetz dort zu schließen, hieß es.

Das Autohaus Hansa gehörte früher dem Possehl-Konzern und wurde 2004 von der mittlerweile zerschlagenen Lübecker Kittner-Gruppe übernommen. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.