-- Anzeige --

Jahreshauptversammlung: Auchter bleibt Daihatsu-Händlerverbandspräsident

Der Vorstand des Händlerverbandes um Udo Auchter (2.v.r) will den Umbau des Daihatsu-Netzes mitgestalten.
© Foto: Doris Plate/AUTOHAUS

Die Jahreshauptversammlung des Daihatsu-Händlerverbandes hat am vergangenen Samstag in Gladbeck den Vorstand neu gewählt. Sein vorrangiges Ziel ist nun der problemlose Übergang zum reinen Servicenetz.


Datum:
08.10.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Udo Auchter bleibt Vorsitzender des Daihatsu-Händlerverbandes. Am vergangenen Samstag wurde er anlässlich der Jahreshauptversammlung der Organisation in Gladbeck im Amt bestätigt. Erster Stellvertreter wurde Thomas Sedlmeier, zweiter Stellvertreter Tim Tiedeken, Beisitzer Riccaut Diestelkamp. Der bisherige erste Stellvertreter Ralph Diedrichs hatte nicht mehr kandidiert und schied aus dem Vorstand ausg.

"Der Vorstand sieht es als vorrangiges Ziel, den Übergang zum reinen Servicebetrieb für alle Händler problemlos und ohne finanziellen Aufwand zu ermöglichen und die Zusammenarbeit mit der Emil-Frey-Gruppe von Beginn an zum Vorteil der gesamten Händlerschaft zu gestalten", erklärte Auchter. "Unser Motto ist: Es geht weiter mit Daihatsu!" Wie bereits berichtet, stellt Daihatsu Deutschland den Vertrieb der Fahrzeuge zum 31. Januar 2013 ein. Die Emil-Frey-Gruppe übernimmt dann den Ersatzteilevertrieb und den Service für die japanische Marke.

In Gladbeck waren Vertreter der EF-D, des Tochterunternehmens der Emil-Frey-Gruppe, das ab dem 1. Februar 2013 als Importeur für Daihatsu-Ersatzteile und den Service zuständig ist, anwesend. Martin Bieler und Jörg Kracke erläuterten den bisherigen Werdegang und beantworteten die zahlreichen Fragen der anwesenden Händler. Unter anderem sicherte Bieler zu, dass die Daihatsu Servicepartner zukünftig den Einkauf ihre Gebrauchtwagen über die Frey Financial Services (FFS) finanzieren können.

"Nur einzelne Betriebe machen nicht weiter"

Bieler teilte auch mit, dass mehr als 200 der aktuell 264 Daihatsu-Händler und 64 Daihatsu-Servicebetriebe den neuen Servicevertrag bereits unterschrieben haben. "Nur einzelne Betriebe werden nicht weitermachen", so Bieler. Auchter hatte schon zuvor die "hervorragende Zusammenarbeit" mit den Verantwortlichen der Emil-Frey-Gruppe in Deutschland gelobt. So war es unter anderem gelungen, die zukünftigen Gebühren für die Nutzung des Ersatzteilekatalogs sowie des Batterietesters auf weniger als ein Viertel der bisherigen Summe zu reduzieren.

In Gladbeck waren die rechtlichen Probleme bei der Umsetzung bzw. dem Ablauf des bisherigen Händlervertrages nochmals Thema. Sie wurden in Verbindung mit einer Einschätzung des Rechtsexperten Tim O. Vogels aus Köln dargelegt. Auch wurden die Probleme und Auswirkungen laufender Finanzierungen und Leasinggeschäfte angesprochen. (dp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.