-- Anzeige --

Kia-Händlertagung 2014: Liaison ohne Lust

Der alte und neue Vorstand des Kia-Partnerverbands*
© Foto: Prof. Hannes Brachat/AUTOHAUS

Die deutschen Kia-Händler haben derzeit zwar Top-Produkte am Start, die Herausforderungen im Tagesgeschäft sind aber groß. Der Importeur bleibt ein schwieriger Partner.


Datum:
19.05.2014
Autor:
<br>Von Prof. Hannes Brachat
1 Kommentare

-- Anzeige --

Die deutsche Handelsorganisation von Kia verfügt derzeit zwar über Top-Produkte, muss aber gleichzeitig eine Reihe von Herausforderungen im Tagesgeschäft meistern. Die Zusammenarbeit mit dem Importeur gestaltet sich in manchen Bereichen schwierig. Das wurde am vergangenen Wochenende auf der Jahrestagung des Verbands der Kia-Händler und Kia-Servicepartner deutlich.

Die Ziellatte für 2014 liegt auf 60.000 Neuwageneinheiten. Hohe Anerkennung zollte die Händlerschaft der Verbesserung des Markenimages. Eine durchschnittliche Umsatzrendite von 1,1 Prozent (2013) ist für die Betriebe allerdings eine unzureichende Größenordnung.

In diesem Jahr will Kia das deutsche Vertriebsnetz weiterentwickeln (wir berichteten). 50 neue Händler sollen hinzukommen. Aktuell wird ein neues Vertriebsprogramm eingezogen. Sven Köhnen, Rechtsanwalt in der Kanzlei Graf Westphalen, sprach über die Erfahrungen aus dem Abwicklungsverfahren des alten Händlervertrags und beantwortete Fragen zum neuen Kontrakt ab 1. Juni 2014, vor allem zur Vergütung von Garantiearbeiten, Nutzung des Schlichtungsverfahrens, den Anspruch auf die volle Qualitätsmarge.

Der Verbandsvorsitzende Dirk Riemann wies in seinem Vortrag darauf hin, dass der Verlust der Qualitätsmarge ein Gefahr für die Rendite darstelle. Aktuell gehe der Verband davon aus, dass eine große Zahl der Kia-Händler die volle Marge erhalte. Riemann: "Im ersten Quartal wurde sogar die variable Marge für Kundenzufriedenheit aus Kulanz in voller Höhe gewährt, unabhängig davon, ob der Händler die eingeforderten Zielwerte erreicht hat oder nicht."

Rechtliche Prüfung als Hilfsmittel

Der Vorsitzende empfahl den Händlerkollegen, bei "bestimmten Problemen nicht lange Zeit zu diskutieren, sondern zunächst die Angelegenheit einer rechtlichen Würdigung zu unterziehen". Der Verband nutze die Strategie, um nicht mit ungerechtfertigten Forderungen an den Hersteller heranzutreten. 2013 nutzten laut Geschäftsführer Dieter Asche vier Händler ein Schlichtungsverfahren, um Meinungsverschiedenheiten beizulegen.

Riemann forderte eine offene und transparente Zusammenarbeit mit dem Importeur, um die gemeinsamen Interessen erfolgreich voranzutreiben. Die Anzahl der Treffen und Telefonkonferenzen seien "zufriedenstellend". Bei den Vorstandswahlen wurde der Verbandschef ebenso für weitere drei Jahre im Amt bestätigt wie Michael Degel (1. Stellvertreter), Friedrich Weller (2. Stellvertreter) und Frank Backhaus (Beisitzer). Für Wolfgang Gröber Klaus rückte Peter Reintges in das Gremium. (hb)

Die Highlights der Kia-Händlertagung 2014 finden Sie in der AUTOHAUS Bildergalerie!


* Dirk Riemann (Vorsitzender, 2.v.r.), Michael Degel, Friedrich Weller und Frank Backhaus. Rechts im Bild: der Geschäftsführer Dietrich Asche.


Kia-Händlertagung 2014

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


belabuda

20.05.2014 - 07:55 Uhr

Von einer 1,1%igen Umsatzrendite träumt fast jeder Opel Händler.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.