-- Anzeige --

MarkenMonitor: Händlerzufriedenheit auf Rekordhoch

Schwacke-Chef Bergmann: "Zufriedene Händler setzen auf Netzwerkpolitik und persönlichen Kontakt."
© Foto: Schwacke

In diesem Jahr benoten die Autohäuser die Zusammenarbeit mit Herstellern und Importeuren mit dem Bestwert 2,65. Kräftig zulegen können vor allem Volkswagen, Hyundai und Chevrolet.


Datum:
01.06.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die deutschen Markenhändler sind mit ihren Herstellern und Importeuren zufriedener denn je. Das zeigt der "Schwacke MarkenMonitor 2012", der am Freitagnachmittag im Rahmen der Leipziger Automesse AMI vorgestellt wird. Demnach beurteilen die Autohäuser die Zusammenarbeit mit der Industrie aktuell mit der Note 2,65 – dem bislang besten Zufriedenheitswert in der Geschichte der Marktanalyse. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr gab es die Note 2,78.

"Zufriedene Händler setzen auf Netzwerkpolitik und persönlichen Kontakt zum Hersteller", erklärte Schwacke-Chef Michael Bergmann laut vorab veröffentlichter Mitteilung. Top-Aufsteiger in diesem Jahr seien Hyundai und Volkswagen in der Gesamtzufriedenheit sowie Chevrolet. Die zufriedensten Partnerbetriebe habe Porsche.

Der MarkenMonitor prämiert seit 15 Jahren die Händlerzufriedenheit in fünf Hersteller-/Importeur-Kategorien unter Berücksichtigung der Zufriedenheit der Umsatzrendite. Partner ist der Branchenexperte Willi Diez, der das Institut für Automobilwirtschaft (IFA) an der Hochschule Nürtingen-Geislingen leitet. Für die aktuelle Ausgabe wurden insgesamt 28 Merkmale aus 1.020 Händlerinterviews im Zeitraum von Mitte Januar bis Mitte März bewertet. Erstmals wurden auch Negativbeurteilungen analysiert, um das Zufriedenheitsmanagement künftig besser optimieren zu können.

Premiere für VW

Bei den "Deutschen Volumenherstellern" sichert sich erstmals VW mit der Note 2,35 die Pole Position in dieser Kategorie. Im Vergleich zum Vorjahr verbessern sich die Wolfsburger um 0,27 Punkte und ziehen an Opel (2,40) und Ford (2,63) vorbei. Bei VW loben die Vertragshändler vor allem "Produkt und Marke" (1,66).

Auch im Premium-Ranking gibt es einen Führungswechsel: Hier liegt aktuell BMW an der Spitze. Ausgewogene Zufriedenheit in allen fünf Rubriken sorgen für das Gesamtergebnis von 2,34. Mercedes-Benz fällt dagegen zurück und zeigt aus Sicht seiner Händler vor allem beim GW-Management Schwächen. Dennoch reicht es für die Schwaben noch für Platz zwei, den sie knapp vor Audi (2,41) verteidigen. Die Ingolstädter drehen – wie VW – bei "Produkt und Marke" stark auf (1,44). Insgesamt verbessert sich Audi gegenüber dem Vorjahr um 0,17 Punkte.


Schwacke MarkenMonitor 2012

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.