-- Anzeige --

S6/S7: Audi fährt neue Sportmodelle vor

Audi S6 (im Bild), S6 Avant und S7 Sportback erhalten als Antrieb einen Vierliter-Direkteinspritzer mit 420 PS.
© Foto: Audi

S6, S6 Avant und S7 Sportback rollen im Frühsommer zu den Händlern. Neben individualisierter Ausstattung geht das Trio mit Allradantrieb und einem V8-Benzindirekteinspritzer an den Start.


Datum:
16.04.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Drei neue Sportmodelle bringt Audi an den Start: S6, S6 Avant und S7 Sportback. Neben individualisierter Ausstattung geht das Trio mit Allradantrieb und einem V8-Benzindirekteinspritzer an den Start, der 309 kW / 420 PS leistet.

Die neuen S-Modelle sind laut Hersteller: "Sportwagen für den Alltag". Ihr V8-Biturbo holt aus vier Liter Hubraum 309 kW / 420 PS und liefert zwischen 1.400 U/min bis 5.200 U/min 550 Nm Drehmoment. Der Audi S6 beschleunigt in 4,6 Sekunden von Null auf 100 km/h, beim S6 Avant und beim S7 Sportback dauert der Standardsprint eine Zehntelsekunde länger. Der Durchschnittsverbrauch beträgt beim S6 und beim S7 Sportback 9,6 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer, der S6 Avant kommt auf 9,7 Liter pro 100 Kilometer.

Die drei neuen S-Modelle haben serienmäßig die Siebengang-"S tronic" und den permanenten Allradantrieb quattro an Bord. Auf Wunsch ergänzt ihn Audi mit einem Sportdifferenzial, das die Kräfte aktiv zwischen den Hinterrädern verteilt. Zum Serienumfang gehört auch die "adaptive air suspension sport". Die eher straff abgestimmte Luftfederung mit geregelter Dämpfung legt die Karosserie beim S7 Sportback um zehn beziehungsweise beim S6 um 20 Millimeter tiefer. Auf den Rädern im Format 8,5 J x 19 sind Reifen der Dimension 255/40 aufgezogen. Neben den großen Rädern verdeutlichen weitere Exterieur-Details, vor allem an den Stoßfängern, am Singleframe-Kühlergrill und an den Abgas-Endrohren sowie die Aluminiumoptik an den Außenspiegeln den Status der neuen S-Modelle. Xenon plus-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht und LED-Rückleuchten sind Standard.

Das Interieur ist in Schwarz gehalten, die Skalen der Instrumente sind grau, die Zeiger weiß gefärbt. Fahrer und Beifahrer sitzen ab Werk auf elektrisch einstellbaren Sportsitzen, der S7 Sportback hat S-Sportsitze mit integrierten Kopfstützen an Bord. Die neuen S-Modelle rollen im Frühsommer zu den Händlern. Der Audi S6 kostet in Deutschland 72.900 Euro, der S6 Avant liegt bei 75.250 Euro und der S7 Sportback bei 79.900 Euro. (mid/tl)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.