-- Anzeige --

Umfrage: Motorleistung schlägt Konnektivität

Viele Deutsche erkennen bereits Vorteile in der Fahrzeugvernetzung. Als Kaufkriterium ziehen sie jedoch die Motorleistung onlinebasierten Diensten vor.
© Foto: Opel

Deutsche sehen das Sicherheitsplus als größten Vorteil vernetzter Autos. Trotzdem spielt die Konnektivität bei der Kaufentscheidung eines neuen Fahrzeugs bislang keine große Rolle.


Datum:
27.08.2014
1 Kommentare

-- Anzeige --

Viele Deutsche erkennen bereits Vorteile in der Fahrzeugvernetzung. Als Kaufkriterium ziehen sie jedoch die Motorleistung onlinebasierten Diensten vor. Zudem wollen Autofahrer ihre Fahrzeugdaten nicht mit jedem teilen. Ein Drittel lehnt dies sogar grundsätzlich ab, wie aus einer Umfrage im Auftrag der Online-Autobörse Mobile.de unter 1.011 Personen ergab.

Zwei Drittel aller Befragten (67,5 Prozent) würden nicht zugunsten von Konnektivität auf Motorleistung verzichten. Immerhin 12,6 Prozent erachten Motorleistung und Onlineanbindung aber schon als gleich wichtig. Nur fast als jeder Zehnte (8,7 Prozent) hält ein vernetztes Auto für wichtiger als die PS-Zahl.

Von den über 1.000 Befragten nutzen nur fünf Prozent bereits sogenannte Connected Services im Auto oder planen die Anschaffung eines Connected Cars. Damit beschäftigt haben sich 8,9 Prozent. Für die überwiegende Mehrheit ist das Thema beim Autokauf bisher nicht relevant: 37 Prozent der Befragten haben sich noch nicht damit auseinandergesetzt, fast die Hälfte (46,2 Prozent) findet die Fahrzeugvernetzung momentan noch uninteressant.

Das wichtigste Kriterium für Autofahrer ist die Fahrzeugsicherheit. Fragt man sie nach den essentiellen Aspekten der Fahrzeugvernetzung herrscht Einigkeit: Vier von fünf Umfrageteilnehmern (80,6 Prozent) sehen den größten Nutzen im Bereich Sicherheit, beispielsweise durch einen automatisch abgesetzten Notruf. Fast genausviele (79,8 Prozent) versprechen sich eine Zeitersparnis, etwa indem das Auto einem Stau über eine alternative Route entgeht. Für die 14- bis 29-Jährigen ist dies sogar der wichtigste Aspekt (91 Prozent).

Jeder Dritte gegen Datenweitergabe

Konnektivität im Auto setzt voraus, dass das Fahrzeug mit seiner Umwelt kommuniziert. Fast die Hälfte der Befragten (43,8 Prozent) wäre entsprechend bereit, Fahrzeugdaten an Versicherungen zu übermitteln, wenn dadurch Prämien sinken würden. Ebenso viele würden mit einem Datenaustausch mit Werkstätten zustimmen um schnellere Fahrzeugdiagnosen und notwendige Reparaturen zu ermöglichen. Knapp 40 Prozent können sich auch vorstellen, Daten an andere Verkehrsteilnehmer zu senden, um etwa vor Stau zu warnen. Etwa ein Drittel der Befragten (31,9 Prozent) möchte grundsätzlich keine Fahrzeugdaten teilen. (sp-x)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Michael Kühn

28.08.2014 - 20:12 Uhr

gem. Kernaussage vom o.g. Bericht: "Für die 14- bis 29-Jährigen ist dies sogar der wichtigste Aspekt (91 Prozent)." - L Ä C H E R L I C H - Diese Personengruppe kann es keinesfalls beurteilen, wenn z.B. bei einem Stau auf den BAB der Verkehr über Ausweichstrecken die Ortsdurchfahrten lahmlegt + dann auch dort nix mehr geht... tststs. - Daten über mein Verhalten am Steuer lehne ich grundzipiell ab, nicht etwa, weil ich ggfs. "eine besondere Menthalität" beim Autofahren habe, sondern: "weil dann auch meine Strecken und Ziele erfaßt werden können; deswegen habe ich nur in wenigen Ausnahmefällen mein Handy eingeschaltet. WO ICH HINFAHRE GEHT NIEMAND ETWAS AN !!! + deswegen zahle ich am liebsten unterwegs mit BARGELD. (wurscht, ob Erbtante, Erbonkel oder "Puff" -Besuch) - wir sind bereits durchleutet genug, über Internet + Kreditkarten...; MERKE: NICHT JEDER FORTSCHRITT IST FÜR DEN FREIEN BÜRGER EINE BEREICHERUNG ! Grüßle MK


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.