-- Anzeige --

Zeitung: VW bringt Ein-Liter-Auto

Volkswagen hat auf der IAA 2009 die Studie L1 gezeigt. Der Zweisitzer ist der erste Ausblick auf die Serienversion des künftigen Ein-Liter-Autos.
© Foto: VW

Medienberichten zufolge wird das Super Efficent Vehicle (SEV) auf der Qatar Motor Show Ende Januar seine Weltpremiere erleben. Das Auto soll serientauglich sein und könnte 2013 auf den Markt kommen.


Datum:
17.01.2011
2 Kommentare

-- Anzeige --

Der Volkswagen-Konzern kommt mit einem Ein-Liter-Auto auf den Markt. Auf der Qatar Motor Show Ende Januar soll das Super Efficent Vehicle (SEV) seine Weltpremiere erleben, berichtet die "Wirtschaftswoche" in ihrer neuesten Ausgabe. VW war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Die Karosserie des Zweisitzers sei aus Kohlefaser. Ein Zweizylinder- Dieselmotor sei von den Ingenieuren an einen kleinen Elektromotor gekoppelt worden, der von einer Lithium-Ionen-Batterie gespeist werde. Diese könne an einer Steckdose wieder aufgeladen werden, wenn das Auto parkt. Durch Fortschritte in der Verarbeitung von Kohlefasern soll nach Angaben der "Wirtschaftswoche" das Auto nun serientauglich sein und könnte angeblich schon 2013 in Serie gehen.

Das Einliter-Auto ist ein Lieblingsprojekt von VW-Aufsichtsratschef und Großaktionär Ferdinand Piëch. 2002 kam er als noch amtierender Vorstandsvorsitzender mit einer zigarrenförmigen Frühform des Autos zur VW-Hauptversammlung. Auf der IAA 2009 zeigten die Wolfsburger schließlich die Studie L1. Der Zweisitzer gilt als erster Ausblick auf die Serienversion des künftigen Ein-Liter-Autos.

Seriennahe Studie

Das Konzept L1 wiegt dank einer mit Carbon­fasern verstärkten Kunststoff-Karosserie (CFK) nur 380 Kilogramm. Angetrieben wird der Zweisitzer von einem neu ent­wickelten Common-Rail-Turbodiesel (Zweizylinder-TDI) und einem Elektromotor. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 1,38 Litern Diesel soll der extrem aerodynami­sche L1 (Cw 0,195!) das sparsamste Hybrid-Automobil der Welt wedren. Die CO2-Emissionen der 160 km/h schnellen Studie betragen laut VW ledig­lich 36 g/km. (dpa/se)


VW Studie L1

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
#VW
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Helmut Schulte

17.01.2011 - 13:03 Uhr

Na toll! nach dem Golf 3 Ecomatic (Flop) und dem 3liter Lupo (Flop) nun ein aufgeblasener Kabinenroller. Serientauglich? wohl kaum bei dem zu erwartenden Preis. Passt Herr Tritin überhaupt in dieses Auto? Ach, ich vergaß, grün predigen und für grünes Fahren ein paar Euro mehr bezahlen, funktioniert in Deutschland nicht, erst recht nicht, wenn es noch ein sehr saftiger Aufpreis sein wird. So wird es dann ein Dritt-oder Viertauto für wohlbetuchte Technikfreaks werden, die dann ein Alibi-Auto für ihren A8 brauchen. Mit dem Begriff 'serienreif' verbinde ich immer den Begriff 'serientauglich' und das wird dieses Fahrzeug in den nächsten Jahren (leider) nicht sein. Wie heißen noch mal die anderen Serien-Öko-Autos?.......Prius??


Kornelius Weggert

17.01.2011 - 17:29 Uhr

Kollege Schulte: VW bringt den Wagen! Nicht BMW, Audi, Citroen, Renault, Mercedes usw... VW bringt ihn. Gönnen wir uns doch die innovative Strahlkraft. Ok, wir sind a bisserl spät, aber jetzt verträgt der Markt solche Modelle.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.