Array Autohaus Medele und Schäfer + Waibl: Mercedes-Vertreter bündeln Kräfte - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Autohaus Medele und Schäfer + Waibl: Mercedes-Vertreter bündeln Kräfte

Autohaus Medele und Schäfer + Waibl
Mercedes-Vertreter bündeln Kräfte
Peter Schäfer (l.) und Johannes Medele leiten das neue Unternehmen.
© Foto: MedeleSchäfer GmbH

Zu Beginn des Jahres 2018 entsteht mit der Zusammenlegung der beiden Autohäuser Medele und Schäfer + Waibl der größte Mercedes-Benz-Händler in den Regionen Oberbayern und Schwaben.

Von Daniela Kohnen/AUTOHAUS

Es ist ein Meilenstein in der Geschichte des oberbayerischen Mittelstandes: Die Mercedes-Vertragspartner Autohaus Medele GmbH und Schäfer + Waibl GmbH tun sich zusammen und tätigen ihre Geschäfte künftig gemeinsam unter einem Namen. Mit der MedeleSchäfer GmbH entstehe ab dem 1. Januar 2018 das größte Mercedes-Benz-Unternehmen in den Regionen Oberbayern und Schwaben, gaben die beiden Traditionsbetriebe am Montag in Landsberg am Lech bekannt.

Gleichzeitig bahnt sich mit der Fusion ein Generationswechsel an: Die beiden bisherigen Geschäftsführer Hans Medele und Wilhelm Schäfer scheiden zum Jahreswechsel offiziell aus der Geschäftsführung aus und übergeben die Leitung an ihre Söhne Johannes Medele und Peter Schäfer. Damit bleiben die operativen Geschäfte in vierter Generation in Folge im Familienbesitz.

"Glücksfall für die Marke"

Da das Mercedes-Benz Vertriebsnetz derzeit neu strukturiert werde, sei es sinnvoll, "gesunde Unternehmen zusammenzulegen", sagte der bayerische Mercedes-Benz Vertriebsmanager Michael Feil bei der offiziellen Bekanntgabe. "Der Zusammenschluss ist ein Glücksfall für die Marke."

Geschäftsführer Peter Schäfer betonte: "Die MedeleSchäfer GmbH ist künftig der größte Mercedes-Benz Vertreter in Oberbayern und Schwaben und somit ideal aufgestellt, ihren Kunden auch in Zukunft den besten Service und Verkauf aus einer Hand anbieten zu können." Mit dem Zusammenschluss der beiden Familienunternehmen entsteht laut Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Josef Pschierer zugleich eine der 40 größten Daimler-Vertretungen in Deutschland.

Bildergalerie
MedeleSchäfer GmbH

"MedeleSchäfer" beschäftigt künftig 330 Mitarbeiter, davon 70 Auszubildende, die das Vertriebs- und Servicegeschäft weiterentwickeln werden. Konkret bedeutet das ein Vertrieb von rund 3.100 Fahrzeugen pro Jahr. sowie ein Ersatzteile-Umsatz von jährlich 17 Millionen Euro. Zudem sollen laut Unternehmensangaben jährlich 42.000 Pkw und Nutzfahrzeuge gewartet werden.

Sechs Standorte

Die neue Autohausgruppe umfasst ein von Augsburg bis Füssen und von Bad Wörishofen bis Weilheim reichendes Gebiet. Dazu gehören die sechs Standorte in Landsberg, Schwabmünchen, Königsbrunn, Bad Wörishofen, Füssen und Weilheim. An den Standorten Landsberg, Weilheim und Füssen sollen zusätzlich zum regulären Vertrieb junge Gebraucht- und Jahreswagen der Marke "Junge Sterne" angeboten werden.

Die Betriebe in Schwabmünchen und Bad Wörishofen werden zum Jahreswechsel darüber hinaus auf den Mercedes-Benz Vertreter Status hochgestuft. Zum Hauptsitz bestimmten die Unternehmen das im Herzen des Einzugsgebietes liegende Autohaus in Landsberg.


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Mercedes-Benz
Mehr zu Mercedes-Benz
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten