250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

AUTOHAUS Servicekongress 2019: "Klassische Erlösquellen unter Druck"

AUTOHAUS Servicekongress 2019
"Klassische Erlösquellen unter Druck"
Jonas Wagner von Berylls Strategy Advisors
© Foto: Berylls Strategy Advisors

Die Zukunft des Autohandels ist digital. Infos und Ideen für höhere Effizienz und steigende Erträge im Aftersales gibt es beim 8. AUTOHAUS Servicekongress in Mainz. Ein Impulsstatement von Referent Jonas Wagner.

"Die Berylls Aftersales Studie zeigt: Digitalisierung setzt die klassischen Erlösquellen des Teile- und Lohngeschäfts der Service-Betriebe unter Druck. Zusätzlich steigen neue Online-Plattformen in die Wertschöpfungskette ein und machen den Werkstätten die Kundenschnittstelle streitig." - Jonas Wagner (Partner Berylls Strategy Advisors)

Die voranschreitende Digitalisierung gefährdet immer stärker bewährte Umsatzbringer im Werkstattgeschäft. Höchste Zeit also, neue Erlösquellen zu finden, sich frischen Ideen zu öffnen und innovative Servicekonzepte zu integrieren. Welche das sein können, zeigen Experten aus Industrie und Praxis beim 8. AUTOHAUS Servicekongress am 2. und 3. Juli 2019 in Mainz. Das Themenspektrum reicht vom operativen Prozess-Coaching über das künftige Profil des Serviceleiters bis hin zum digitalisierten Unfallschaden und den Folgen für den K&L-Bereich. Holen Sie sich jetzt die entscheidenden Informationen, um auch weiterhin profitable Umsätze und Erträge zu erwirtschaften!

Fast Facts

8. AUTOHAUS Servicekongress

Dienstag, 2. Juli 2019: Beginn 18:30 Uhr, Ende gegen 22:00 Uhr

Mittwoch, 3. Juli 2019: Beginn 09:00 Uhr, Ende gegen 17:30 Uhr

Hotel Atrium, Flugplatzstraße 44, 55126 Mainz

Information und Anmeldung unter: www.autohaus.de/service2019

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Danuta Stefaniak: +49 89 203043-1288, danuta.stefaniak@springernature.com

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten